Donnerstag, 30. Juli 2015

Brownie Batter & Banana Morning Oats

Sieht jetzt auf den ersten Blick nicht gerade nach dem richtigen Weg aus, um gesund in den Tag zu starten. Ich weiß. Aber glaubt mir, hiermit tut ihr eurem Körper weniger Schaden an, als mit einer Portion Knuspermüsli.

Denn was sich hier erst mal wie ein "Bridget Jones -Frühstück" liest, besteht eigentlich aus nichts anderem als Protein-und Ballaststoff-reichen Haferflocken, der Power-Frucht Banane, kalorienarmer Mandel oder Sojamilch, entöltem Kakao, (durch Stevia ersetzbaren) Zucker und Vitamin-reichen Walnüssen.

Also: Einmal tief durchatmen und ohne schlechtes Gewissen weiterlesen.

Und der Gedanke daran, gleich Morgens so eine Schüssel sündenfreies Brownie Batter Oats zu massakrieren ist doch gar nicht mal so übel oder?
Die Worte "Brownie Batter" und "sündenfrei" in einem Satz zu verwenden ist fast schon ein Shakespeare'sches Oxymoron...Seis` drum! Jedenfalls sind diese herrlich schokoladigen Brownie Batter & Banana Oats einfach der Knüller und ein Grund gleich Morgens gut gelaunt aus dem Bett zu springen.

Brownie Batter Banana Morning Oats


Die Kombi aus Schoko und Banane vereint in diesem herrlich schlotzigen Porridge ist einfach nur himmlisch! Die Morning Oats sind darüber hinaus Morgens wirklich schnell zusammengerührt und müssen nur ein paar Minuten kochen!
In dem Dilemma über "to eat or not to eat" befinden wir uns an dieser Stelle nährwerttechnisch Gott sei Dank auch nicht wirklich! Bei unter 300 Kalorien pro Portion gibts nämlich grünes Licht.
Und herrlich sättigend sind die Brownie Batter Banana Oats noch dazu!


Brownie Batter Morning Oats



Für 2 Portionen sündenfreier Brownie Batter Morning Oats

50 g Haferflocken
250 ml Milch
2 El Zucker oder Stevia
2 El Kakao
1 Tl Vanille - Extrakt
2 El gehackte Walnüsse oder Mandeln
1 Prise Salz
1 Banane, püriert

Die Nüsse rösten und hacken. Die Banane pürieren.
Die mit Salz und Zucker o. Stevia Milch erhitzen und die Haferflocken und den Kakao zugeben.
Unter geringer Hitzezufuhr und ständigen Rühren eindicken lassen.
Nun auch Vanille und Bananenpüree einrühren und etwas abkühlen lassen!
In 2 kleine Schüsseln füllen und am besten lauwarm genießen!

Frühstück ist meine Lieblings-Mahlzeit!
Lust euch den Morgen mit ein besonderen "goodies" zu versüßen?

Chai Banana Bread Buns mit Frischkäse Frosting 
Kokos Erdbeer Scones mit Chocolate Chips
Chunky Monkey Breakfast Bars
Pumpkin Spice Latte 

Es grüßt euch,

Kiki



Samstag, 25. Juli 2015

Asiatische Sommerrolle "Lao Style"

Jetzt im Sommer ist der perfekte Zeitpunkt sich kulinarisch gen Osten nach Südostasien zu wenden!
Denn die Küche heißer asiatischer Länder wie Vietnam, Thailand, Cambodia und Laos ist voller grandioser Rezepte für sommerliche Salate und leichte, gesunde Snacks!
Geschmacks-Explosionen sind hier natürlich vorprogrammiert!
Heute zeige ich euch ein absolut perfektes Fingerfood Rezept für die heiße Saison!

Dieses Rezept für asiatische Sommerrollen gefüllt mit frischen Kräutern, etwas Fleisch und Vermicelli Nudeln habe ich euch aus Laos mitgebracht!
Die sommerliche "light" Variante der frittierten Frühlingsrolle!
Ihr kennt die köstlichen Reispapier-Rollen wahrscheinlich vom Vietnamesen!
Die Laotische Version ist meiner Meinung nach fast identisch - never change a winning team!

Das Reispapier ist geschmacklich absolut neutral, deshalb muss man bei der Füllung alle Register ziehen! Immer rein mit den Aroma-Bomben! Statt schlaffen Salatblättern setzen wir auf die Kombination von Minze, Koriander und Thai-Basilikum!
Dazu eine kleine Protein-Beigabe in Form von Fleisch, Garnelen oder Tofu!
Vermicelli Nudeln für Substanz, Sprossen und Frühlingszwiebel für etwas Crunch! Perfekt!
 Ohja, diese kleinen Sommerrollen sind nicht umsonst in ganz Südostasien bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt!

Lao Fresh Summer Roll


Da unsere Rollen außer den Kräutern komplett ungewürzt daherkommen darf ein leckerer süß-saurer Dip hier natürlich nicht fehlen! Mein Rezept für Laotische Sweet & Sour Dipping Sauce  geht nicht nur superschnell sondern trifft auch noch die perfekte Balance aus süß,sauer und scharf! Dabei ist der Geschmack nicht zu penetrant sodass sie frischen Kräuter - Aromen der Sommerrolle hier trotzdem noch voll zur Geltung kommen.




Temple Luang Prabang

Das Rezept war der Auftakt eines Laotischen Kochkurses, den ich in Luang Prabang absolviert habe. Leider Gottes hatte ich während der Roll-Demo des Kochkurses meine Kamera nicht zur Hand und konnte nur das Endergebnis fotografieren. Aber hier könnt ihr euch in einer Step by Step Foto-Reihe genau anschauen, wie ihr eure Summer Rolls in die richtige Form bringt. Ich beschreibs euch unten noch mal aber manchmal sagt ein Bild einfach mehr als 1000 Worte.

Das wichtigste an diesem Rezept sind natürlich die frischen Kräuter! Die machen den Geschmack!
Achtet also hier auf gute Qualität und Frische! Und geht beim Füllen damit ruhig verschwenderisch um! Auch wenn Koriander, Minze und Thai-Basilikum bei uns leider eher in traurigen Mini-Sträußchen daherkommen. Ach wie ich diese Kräuter-Berge der laotischen Märkte vermisse!

Markets in Luang Prabang



Ihr braucht für 25 Stück:

85 g  Vermicelli Nudeln
400g gehacktes Fleisch oder Shrimps, o. Tofu
1 Bund Koriander
1/2 Bund Minze
optional: 1/2 Bund Thai Basilikum
1 Bund Frühlingszwiebel
1/2 Tasse Sprossen eurer Wahl
Reis-Papier (25 Stück)

Bereitet die Vermicelli Nudeln nach Packungsanleitung zu und lasst sie gut abtropfen.
Schneidet sie evtl mit der Schere ein paar Mal durch.
Bratet euer Fleisch bzw. gart die Shrimps ( schälen!!) und Tofu bis zum gewünschten Punkt.
Lasst die Füllungen abkühlen. Die Shrimps müsst ihr je nach Größe/Dicke evtl. längs halbieren.
Hackt eure Kräuter schneidet eure Frühlingszwiebel in ca 6 cm lange Streifen.

Erhitzt einen Topf Wasser und weicht die Reispapier Blätter eines nach dem anderen für etwa 15-30 Sekunden ein. Nehmt sie mit einem Pfannenwender oder ähnlichem aus dem Wasser sobald sie weich sind.

Wir legen ein Reispapier auf ein sauberes, feuchtes Küchentuch und füllen es nach einander mit
einem kleinem El Fleisch bzw. Tofu oder Shrimps (jeweils 3 halbe Shrimps). Dann Sprossen, 1-2 Streifen Frühlingszwiebel, etwas Minze, Thai Basilikum und Koriander.

Schlagt das untere Ende komplett über eure Füllung und steckt es etwas unter die Füllung .
Schlagt die Enden in die Mitte und rollt eure Sommerrolle fertig auf.
Voila! Ihr solltet die Sommerrollen nun kühlstellen, bis ihr sie verzehren wollt!
Legt sie dazu ein eine Form und bedeckt sie mit einer Lage Plastik-Folie.
Achtet darauf die Sommerrollen nicht zu nahe aneinander zu legen, damit sie nicht aneinanderkleben.


Für die Lao Sweet & Sour Dipping Sauce
Für 4 - 6 Personen (macht evtl doppelte Menge)

1 El Stärke
1/2 Tasse Wasser
1/3 Tasse brauner Zucker
1/4 Tasse weißer Essig / Reiswein Essig
1 Tl Limettensaft o. Zitronensaft
3 Knoblauchzehen, gehackt
3 El Sojasauce
1 El Fischsauce
1-2 Thai Chilies, fein gehackt
1 Tl Sambal Olek o. Chili-Sauce für Farbe
Sesam

Wasser mit Stärke zum Kochen bringen und die restl. Zutaten bis auf den Sesam und das Sambal hinzufügen.Alles etwa 2 Minuten simmern lassen. Dann Sambal Olek unterrühren in Servierschüsseln füllen und abkühlen lassen.
Zum Servieren mit Sesam bestreuen.

Ein schönes Wochenende wünscht euch,

Kiki





Dienstag, 21. Juli 2015

Biscoff Oatmeal Cookies

Gleich mal vornweg: DAS SIND DIE BESTEN COOKIES DER WELT!

Ich bin ja ein absoluter Fan dieser Lotus-Kekse und allein schon die kleinen Leckerlis sind verantworlich für meine Koffein-Sucht. Während meiner Schulzeit waren es nämlich diese herrlich karamellig-würzigen Kekse, die mich dazu verführten in meinen Freistunden mit den Mädls einen schönen Kaffee im Venezia gegenüber zu schlürfen.
Es sind auch die feinen Lotus Kekse, die mich doch immer wieder dazu bringen mal wieder Delta zu fliegen!

Und diese Biscoff Oatmeal Cookies schmecken 1:1 genauso wie das Original aus der roten Einzel-Verpackung.
Plus: Da sind sogar gesunde Haferflocken drin!
Und man muss nicht noch einen Kaffee bestellen, nur um einen weiteren Keks zu bekommen!
Eine win-win Cookie - Situation, oder?

Biscoff Oatmeal Cookie


Die Konsistenz ist perfekt! Außen knusprig und auf die Mitte zu leicht "chewy"!
So gehörts und nicht anders! Keine lästige Bröselei vor dem Fernseher!
Natürlich schmecken die Cookies am besten am Tag der Herstellung! Aber sie halten auch nach ein paar Tagen Lagerung ihre Form und büßen kaum Geschmack ein!



Biscoff Oatmeal Cookie


Es lohnt an dieser Stelle vielleicht noch zu erwähnen, dass sich die Biscoff Oatmeal Cookie ganz hervorragend zur Herstellung von Eis-Sandwiches eignen!

Biscoff Cookie Ice Cream Sandwich


Biscoff Oatmeal Cookie Eiscream Sandwiches !!!! Hallo?
Die für die Linguistik-Prüfung paukende Studentin in mir denkt sich jetzt:
Was für ein schönes determinatives Nominal Kompositum!
Der Foodie in mir (deutlich stärker ausgeprägt) denkt: " Ich nehm vier - und zwar mit Karamell-Vanille-Eis"

Oatmeal Cookie Ice Cream Sandwich


Ohja beim Türmchenbauen mit Cookies und zartschmelzender Eiscreme  wird Frau wieder ganz zum Kind! Eine absolut geniale Schweinerei so ein Oatmeal Cookie Ice Cream Sandwich!


Biscoff Cookie Ice Cream Sandwich



Hier das Rezept für etwa 20 - 24 Cookies
adaptiert nach Two Peas and a Pod

135 g Haferflocken
60 g Mehl + 2 El
1/2 Tl Backpulver
1 Tl Zimt
1/4 Tl Salz
120 g Biscoff Karamell Brotaufstrich, Zimmertemp.
110 g Butter, Zimmertemp.
100 g Zucker
100 g brauner Zucker
1 Ei
1 Tl Vanille-Extrakt

Den Ofen auf 175 -180 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier vorbereiten.
Die trockenen Zutaten mischen.
Die Butter und den Karamell Aufstrich mit den beiden Zuckersorten cremig schlagen.
Das Ei zugeben und auch die Vanille unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
Nun den Mixer auf die langsamste Stufe schalten und die trockenen Zutaten zugeben.
Nur gerade so lange mischen, bis der Teig zusammenkommt.
Den Teig nun für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Den Teig nun mit einem El oder einem Eisportionierer in gleich große Portionen
 ausstechen und auf das Blech geben.
Dabei gut Platz ( je nach Größe mindestens 6 cm) zwischen den Cookies lassen!
Die Cookies 8-10 Minuten backen, bis die die Ränder gebacken aussehen und die Oberfläche diese charakteristischen leichten Risse bekommt.
Nun die Cookies gut 5 Minuten auskühlen lassen, bevor ihr sie vom Blech nehmt!

Und wenn ihr noch ein bisschen Eiscreme gebunkert habt, dann wisst ihr ja was ihr als nächstes tun solltet! :-)


Auf den Keks gekommen?

Probiert doch mal meine Beeren-starken Brown Butter & Chocolate Chip Cookies 
Oder meine Peanut Butter & Bacon Cookies! Eure Männer werden euch lieben!
Some like it hot: Dark Chocolate & Chili Cookies 
Gouda & Chocolate Cookies - Käse verschließt den Magen

Eure Kiki










Samstag, 18. Juli 2015

Deep Dark Black Forest Cheesecake Cupcakes

Über meinem ersten Morgen-Kaffee stöbere ich ja immer gerne mal in den neuesten Food-Blogs und
Food-azines. Ich liebe den visuellen Input und den sich einstellenden Kreativitäts-Schub am frühen Morgen.
Vielleicht hat letzteres auch etwas mit den gewaltigen Dosen Koffein zu tun, dich ich mir bei diesen Sitzungen gönne.
Beim Lesen eines Artikeln über die neuesten "In und Outs" der Foodie-Szene bemerkte ich dann doch auf einmal jene Stirnfalte, die sich bei mir sonst nur im Zusammenhang mit "Goodbye Deutschland" oder beim Lernen eines absolut sinnfreien Didaktik-Lehrbuch-Textes zeigt.

Seit wann muss man sich denn jetzt schon bei so unglaublich subjektiven und individuellen Dingen wie Geschmack den Regeln von "In und Out" beugen ?! Klar, wir Blogger versuchen uns gerne an neuen Trends und Techniken und gehen natürlich auch was die Food-Szene betrifft gerne mit der Mode.
Aber in einer Zeit, in der uns ernährungstechnisch von  Seiten der Medien und des eigenen Gewissens sowieso eine Einschränkung nach der anderen anempfohlen wird, will ich ganz sicher nicht die nächste Restriktion in Form einer In & Out Liste. Und dass besonders innerhalb einer Szene, die einen genussvollen Lebensstil propagiert!

Darum hau ich heute, der Tatsache trotzend dass Cupcakes anscheinend "so 2013" sind, dennoch eine Ladung der kleinen, sündigen Törtchen in die Runde!
Und dann wirds auch geschmacks-technisch noch richtig klassisch:
Denn wo dunkle Schokolade, beschwipste Kirschen und großzügige Sahne-Tupfen aufeinandertreffen, da schreit die innere Deutsche Dirn doch gleich mal laut: Es gibt Schwarzwälder - Kirsch!!!
Um dem ganzen einen kleinen "Twist" zu geben habe ich diese klassische Kombination in eine absolut dekadente Cheesecake Variante umgewandelt:
Deep Dark Black Forest Cheesecake Cupcakes: Der Name ist Programm!



Black Forest Cheesecake Cupcakes


Schokoladen-technisch wirds hier deep, dark & dirty! Denn wir greifen hier zur guten 70% Schokolade. Um dem innerern Chocoholic noch etwas fürs Auge zu bieten zaubern wir zuunterst eine tiefschwarze Cookie - Crust aus zerkrümelten Oreos! Optisch ein absoluter Kracher!


Black Forest Cheesecake Cupcakes


Um den "Schneewittchen im Schwarzwald - Look " zu perfektionieren versehen wir unsere Black Forest Cheesecake Cupcakes mit je einem Nest aus Vanille-Sahne, in dem unsere beschwipsten Kaiserkirschen ihren Kirschwasser-bedingten Rausch ausschlafen.




Für 12 Cupcakes
12 Oreos
1,5 El Butter
350 g Vollfett Frischkäse
130 g dunkle Schokolade (70%)
90 g Zucker
100g saure Sahne
2 El Kakao
1 Prise Salz
1 Tl Vanille-Essenz
2 Eier

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, nehmt sie also ca 2 Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank.

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
Die Oreos mit einem Foodprocessor fein mahlen. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln vermischen. Eine Muffin-Form mit Papier-Förmchen auskleiden und in jedes Förmchen ca 1 El der Oreo-Masse geben und mit den Fingern festdrücken.
Im Ofen ca 5 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen, evtl mit einem Schnapsglas andrücken und abkühlen lassen. Das Schnapsglas könnt ihr gleich in der Nähe lassen! :-) Wir holen eh bald den Schnapsli raus!

Für die Füllung Kakao in eine Schüssel sieben und mit Zucker und Salz mischen.
Die Schokolade hacken, überm Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen.
Den Frischkäse mit dieser trockenen Kakao - Mischung ca 30 Sekunden verrühren, bis eine glatte, braune Masse entsteht. Ein Ei einrühren, dann die Vanille und das nächste Ei. Jeweils nur so lange mixen wie gerade nötig. Nun die geschmolzene Schokolade unterrühren.
Jetzt müsstet ihr die Konsistenz von dickem Pudding haben.
Verrührt 2-3 El dieser Masse mit der sauren Sahne und mischt dann diese Creme in die dunkle Schokomasse, bis ein glatter Teig entsteht.
Füllt eure Förmchen mithilfe eines Eisportionierers und backt eure Cupcakes ca 15-17 Minuten.
Nehmt die fertigen Black Forest Cheesecakes aus dem Ofen und lasst sie 1 Stunde bei Zimmertemperatur abkühlen.
Nun wickelt ihr die Form in Folie und stellt sie mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

1 Glas Kirschen, abgetropft , Saft im Topf auffangen
1 El Stärke (20 g)
1 El Zucker o. 1 Pck Vanillezucker
2 -3 El Kirsch-Schnaps,

Die Kirschen abtropfen lassen. Dabei 50 ml des Saftes zum Anrühren aufsparen und den restlichen Saft mit Zucker in einen Topf geben.
Die Stärke mit den 50 ml Saft anrühren, Den restlichen Kirschsaft im Topf erhitzen, die angerührte Stärke dazugeben und andicken lassen Nun auch Kirschen und Kirschwasser hinzugeben.
Gut abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellten, bis die Kirschfüllung etwas fester wird.

Zum Finish:

300 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Tl Vanille-Essenz
1 Päckchen Vanille Zucker
Schokoraspeln als Deko

Sahnesteif und Vanillezucker mischen.
Die Sahne erst kurz anschlagen und dann steif schlagen, wobei ihr Sahnesteif und Zucker einrieseln lasst.Zuletzt die Vanille einrühren. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und eure Cupcakes mit je einem Sahnekringel um den Rand herum versehen!
Nun einen Tl Kirschfüllung in die Mitte geben und die Sahne-Kringel eurer Schwarzwälder Cheesecake Cupcakes mit ein paar Schokoraspeln verzieren.

Voilá : Der deutsche Klassiker im Mini - Cheesecake - Format!
Wer kann da widerstehen?

Genussvolle Tage wünscht euch,

Kiki



Mittwoch, 15. Juli 2015

Authentisches Pad Thai "Bangkok Style"

Ich habe ja versprochen euch von meiner Asien Reise ein paar feine Rezepte mitzubringen!
Nach der ersten Station in Laos, bei der ich euch mein Rezept für den köstlichen Hühnchen-Salat "Chicken Laap" gezeigt habe, ist es nun höchste Zeit für einen Teil II, nicht wahr?

Also macht euch schon mal bereit für die volle Dröhnung Thai-Food!
Denn die nächste Station ist Bangkok:
Wir steigen ein mit dem ultimativen Street Food der Thai Küche, das in den Straßen Bangkoks an jeder Straßenecke zu erstehen ist

Pad Thai!

Was das Pad Thai zu einem der wohl meist geliebten Gerichte der Thai Küche macht, ist dass hier viele verschiedene Zutaten zusammengebracht werden mit dem Ziel die perfekte Harmonie aus süß, sauer, scharf und salzig herzustellen. Das ist sowieso DAS Geheimnis der Thai Küche.

Die Variante, die von den Thai selbst gerne gegessen wird, ist dabei bei weitem nicht so ölig und "heavy", wie das was man im Westen so am Thai-Imbiss untergeschoben bekommt.
Ich selbst, die - gebrandmarkt von einigen unschönen Erlebnissen im Heimatland- eigentlich bis dahin dachte, gar kein Pad Thai zu mögen, wurde während meines Trips durch Thailand auf einmal zum Fan! Und auch wenn die Zutatenliste durch den ein oder anderen Exoten den Hobbykoch erst etwas abschreckt, ist es doch absolut empfehlenswert, sich sein Pad Thai einmal selbst zuzubereiten!
Ihr werdet begeistert sein!

Heute zeige ich euch ein Rezept für Pad Thai, wie ich es in einer Kochschule in Thailand gelernt habe.
Aus frischen Zutaten zubereitet, über hoher Hitze gebraten und in ca 5 Minuten servier - fertig!


Authentisches Pad Thai

Vorweg gebe ich euch mal die sieben goldenen Regeln mit auf den Weg:

Nr 1: Startet mit der Pad Thai Sauce und habt sie griffbereit.

Nr 2: Bereitet auch alle anderen Zutaten vor und gebt sie in kleine Schüsselchen. Wenn ihr erst mal am Wok steht, sollte alles möglichst schnell gehen. Also mis en place ist hier echt nötig!

Nr 3: Weicht eure Nudeln 10 Minuten in heißem Wasser ein, bevor ihr sie zu dem Pad Thai gebt ( Das gilt für Reisnudeln. Andere Nudel, andere Koch/Einweichzeit.) Behaltet sie einfach im Auge! Die Nudeln sollen biegsam sein und noch leicht Biss haben.
Nur nicht überkochen!

Nr 4: Lest euch erst das ganze Rezept durch.

Nr 5:  Wer kein Großmeister des Pfannenschwenken ist, kann das Pad Thai mit 2 Holzlöffeln in der Pfanne mischen. Das ist wirklich sehr easy!

Nr 6: Startet mit einer richtig heißen Pfanne!

Nr.7. Bereitet nur immer höchstens 2 Portionen Pad Thai auf einmal zu. Zuviel Inhalt führt zu zuviel Flüssigkeit in der Pfanne, sodass euer Pad Thai mehr kocht als brät und euch die schönen Röstaromen durch die Lappen gehen.

So. Ich bin sonst wirklich keine Paragraphen-Wachtel, aber beim Pad Thai Kochen ist gute Vorbereitung wirklich alles! Jetzt kommen wir zur Sache!

Für die Pad Thai Sauce braucht ihr:
(4 Personen)

2 El Tamarinden-Paste
5 El braunen Zucker
1/2 Tasse (ca 120 ml) heißes Wasser
6 El Fisch-Sauce
2-3 Tl Chili-Pulver

Löst die Tamarinden-Paste und den Zucker in dem heißen Wasser unter Rühren auf und gebt die übrigen Zutaten hinzu. Nun unbedingt abschmecken. Ist die Sauce noch zu süß, gebt ihr einfach mehr Tamarinden-Paste und Fischsauce hinzu. Eine zu saure Sauce braucht hingegen etwas mehr Zucker.
Es geht hier einfach darum die Balance zu finden.

Stichwort Balance finden: Ich bin für mehr Lampions in Deutschlands Bäumen!
Das nenne ich mal Fußgänger Zonen - Zen !

Blogger Kiki sur le Champ

Zurück zum Essen:

Die heutige Version enthält Fleisch, welches ihr aber durch gewürfelten Tofu ersetzen könnt! Vegetarier können außerdem die Fischsauce komplett durch Sojasauce ersetzen!

Wir kochen wie gesagt nur in kleinen Portionen!!!

Hier also die Zutaten für 2 Personen:

120 g dünne Reisnudeln (je dicker desto länger die Einweichzeit)
2-3 El Öl
60-80 g Rinder, Schweine, oder Geflügel, fein gehackt oder Tofu
1/2 Zwiebel oder 1 Schalotte, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 TL Shrimp-Paste ( gibts im Asia-Laden, ist aber optional)
200g kleine geschälte Krabben oder Shrimps
3/4 Tasse unserer Pad Thai Sauce  (etwa die Hälfte, so 180 ml der oben zubereiteten Sauce)
1 verquirltes Ei
2 El gehackte Erdnüsse
1 Tasse Bohnen,oder Sojasprossen
2 Tl eingelegter Rettich in dünnen Scheiben ( gibts im Asia Laden/ optional)
1/2 Tl weißer Pfeffer
2 Stangen Frühlingszwiebel, in Scheibchen ( wenn ihr es findet: Knoblauchschnittlauch)

Zum Servieren: Limetten-Viertel, Zucker, Fisch oder Soja Sauce, geröstete Erdnüsse, Chili-Pulver

Wir weichen unsere Nudeln ca 5-10 Minuten in heißem Wasser ein, bis sie biegsam aber noch bissfest sind.

Nun erhitzen wir unser Wok oder die Pfanne auf volle Power. Ist sie richtig heiß,geben wir unser Öl hinzu, verteilen es kurz und geben nun Knoblauch, Zwiebeln und Fleisch hinzu. Das lassen wir eine Minute rösten und geben nun die Shrimp-Paste hinzu. Rührt für ein paar Sekunden, sodass diese sich etwas auflöst.

Nun kommen auch die Krabben und der eingelegte Rettich hinzu. Alles etwa eine Minute rösten lassen, bis die Krabben Farbe bekommen und fast fertig sind.


Pad Thai Rezept

An dieser Stelle kann man schon ein paar Bohnensprossen hinzugeben, wenn man sie gerne etwas weicher haben möchte! Wer alles knackfrisch möchte lässt diesen Schritt aus.

Pad Thai Tutorial

Nun kommen die Nudeln und etwa die Hälfte der Pad Thai Sauce hinzu. Nun gut rühren und die Nudeln in Bewegung halten. Wenn die Nudeln noch zu hart sind, gebt an dieser Stelle noch etwas Wasser hinzu. Schiebt die Nudeln in eine Ecke des Woks, gebt noch ein bisschen Öl in die Pfanne und gebt nun das verquirlte Ei hinzu. Verteilt es durch Schwenken der Pfanne etwas und rührt es mit einem Pfannenwender für ca 10 Sekunden, bis gebraten ist. Bringt nun alles wieder in der Mitte zusammen.

Authentisches Pad Thai Rezept

Gebt nun die restliche Pad Thai Sauce hinzu, sowie die Bohnensprossen, Erdnüsse und den Pfeffer. Rührt nochmal kurz alles durch. Für einen noch intensiveren Geschmack könnt ihr einfach noch etwas mehr Pad Thai Sauce hinzufügen. Wenn die Krabben bzw. Shrimps
den perfekten Garpunkt haben, rührt ihr die Frühlingszwiebeln unter.
Nun wird sofort aufgetischt.

Bestes Pad Thai

Asia Imbiss Style, mit Limette, gehackten Erdnüssen und etwas Chili-Pulver an der Seite!

Yeah, das ging doch ratzfatz innerhalb von fünf Minuten über die Bühne!
Wenn ihr Gäste habt, könnt ihr ihnen ihr Essen praktisch á la minute zubereiten.
So ein bisschen Show-Cooking darf ja auch mal sein!

Darfs danach noch was Süßes sein?

Wie wärs denn mit meinem Kokos Limetten Mousse mit Thai Style Ananas-Kompott? 


Lasst es euch schmecken!

Eure Kiki


Sonntag, 12. Juli 2015

Passionfruit, Coconut & Mint Slushie

Solltet ihr das Glück haben beim Obst-Händler eures Vertrauens auf bezahlbare Passionsfrüchte zu stoßen, dann habe ich heute einen kleinen Rezept-Quickie für euch,der euch an einem warmen Sommertag wie heute eigentlich wie gerufen kommen sollte: 

Einen absolut erfrischenden, exotischen  Passion Fruit, Coconut  & Mint Slushie! 

Klingt das nicht mal nach Kurzurlaub im Glas? 

Passionfruit Coconut Mint Slushie

Die fruchtige Säure der exotischen Passionsfrucht, die wir durch etwas Orangensaft unterstützen geht eine absolut himmlische Verbindung mit der zugefügten Kokosmilch ein.
Ein halber Bund frischer Minze gibt unserem Slushie eine herrlich erfrischende Note!
An einem heißen Tag gibt es wirklich nicht besseres!
Wer in Party-Stimmung ist kann dem ganzen natürlich euch einen Schuss Rum oder Malibu zufügen!
Eh klar!

Ihr braucht pro XL Glas bzw. für 2 kleinere Gläser

2 Passionsfrüchte
1/2 Bund Minze
100 ml Orangensaft
100 ml Kokosmilch oder mehr Orangensaft
2 Tassen Eiswürfel
Zucker nach Geschmack

Die Passionsfrüchte auskratzen, die Minze grob zerkleinern und alles zusammen mit den übrigen Zutaten in den Mixer werfen.
Und dann POWER geben bis die Eiswürfel zerkleinert sind!

That´s it ! Und jetzt nur nicht zu gierig werden. Sonst wird man schnell mal von einem kleinen
 Brain-Freeze abgestraft!

Genießt den Rest-Sonntag!

Eure Kiki

Freitag, 10. Juli 2015

Spicy Dark Chocolate & Chili Cookies

Es gibt Situationen, - wie etwa versemmelte Prüfungen, Liebeskummer oder gestrichene Flüge - die  eindeutig nur durch Schokoladen-Kekse und viele Umarmungen bewältigt werden können !! 
Hier geht es um schnelle Sofort - Hilfe mittels Zucker und Fett! Das Aspirin jedes emotionalen Essers! 

Und dann gibt es diese ganz bestimmten Situationen, wie etwa angeregte, weinselige Tete-a-Tetes, oder etwa Picknicks bei Sonnenuntergang, die nach einem besonderen Keks verlangen! 

Hier geht es nicht um den schnellen Zucker-Flash für zwischendurch, sondern um das Perfektionieren eines romatischen/speziellen Augenblickes durch einen Happen pures, zartbitteren Schokoladen-Glücks! 

Für Diese Situationen backe ich meine Spicy Dark Chocolate & Chili Cookies! 

Dark Chocolate Chili Cookies



In diesem unglaublich schokoladigen Keks vereinen wir hochwertige 70 % Schokolade und feinen Kakao mit einem Hauch Cayenne Pfeffer, etwas Chili-Pulver Zimt und Fleur de Sel.
Haltet ein Glas Milch bereit denn auch wenn die Schärfe euch nicht direkt beim ersten Bissen ins Gesicht schlägt - sie wird kommen und sich dann langsam aufbauen.
Und mit nur einem Cookie ist es bei diesen würzigen Schoko-Bomben sicher nicht getan.


Spicy Chocolate Chili Cookies



Für ca 20 Kekse braucht ihr :

170 g Butter, zimmertemp.
200 g brauner Zucker
100g Zucker
1 gestr. Tl Cayenne Pfeffer
1/2 Tl Chili Pulver
1/2 Tl Salz o. Fleur de Sel
1/2 Tl Zimt
1 Tl Vanille Extrakt
90 g Schokolade (70 % mindestens), fein gehackt
2 Eier
240 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
60 g Kakao

Ofen auf 180 Grad vorheizen und ein Blech vorbereiten.
Butter und beide Sorten Zucker ca 3-4 Minuten cremig schlagen. Dann nacheinander die 2 Eier unterrühren und auch die Vanille zugeben.
Die trockenen Zutaten mischen und unterrühren. Nun auch die gehackte Schokolade zugeben.
Mit einem Löffel oder kleinem Eisportionierer gleichgroße Mengen Teig abstechen. Den Teig zuerst zu einer Kugel formen und dann auf dem Blech leicht flachdrücken.
Die Kekse werden beim Backen noch etwas auseinandergehen also legt sie nicht zu dicht aneinander.
Die Cookies backen wir nun 8-10 Minuten bis die Oberfläche leichte Krater bekommt.
Abkühlen lassen, mit etwas Fleur de Sel oder ein paar Chili-Flocken bestreuen und mit einem Glas Milch genießen.
In einer Dose halten sich die Cookies ca 1 Woche.

Eine schönes Juli-Wochenende wünscht euch,

Kiki

Dienstag, 7. Juli 2015

Pfirsich Marzipan & Amarettini Schnecke

Die Hitze scheint hier wieder etwas nachzulassen und ich werde meinen "Ice Cream Cleanse" zugunsten etwas handfesterer Nahrung beenden.
Und mit handfest meine ich hier einen supersaftigen Butter- Hefe Teig gefüllt mit Pfirsich-Stückchen, Marzipan-Creme und zerbröselten Amarettini!
Alles vereint in einer gigantischen Hefe - Schnecke, die nur so strotzt vor sommerlichen Aromen!


Brioche mit Pfirsich Marzipan und Amarettini

An diesen weiß-rosigen Weinberg-Pfirsichen kann ich im Moment nämlich einfach nicht vorbeigehen.
Ich persönlich liebe ja deren lieblich blumiges Aroma - besonders in Kombination mit Marzipan :-)
Ihr könnt natürlich jede Sorte Pfirsich nehmen.

Pfirsich Marzipan Amarettini Hefe Schnecke

Die Zugabe der zerbröselten Amarettini gibt der Füllung ein bisschen Farbe, da die weißen Pfirsiche und das Marzipan sich farblich ja nicht wirklich von unserem Butter-Hefeteig abheben.

Pfirsich Marzipan Amarettini Kuchen

Durch die Zugabe von etwas geriebenen Mandeln wird der Teig noch saftiger und nussiger! Fast schon Kuchen-artig! Ein absoluter Traum! Zur Krönung muss so ein bisschen Zuckerguss auf jeden Fall sein! Und da man sich ja sonst nichts gönnt, rühre ich meine Glasur mit Amaretto an. Why not!

Pfirsich Marzipan Brioche

Obendrauf noch ein paar Mandelblättchen und einen Hagelsturm aus Amarettini - Bröseln.
Freunde des Hefeteigs, dies ist EUER Rezept!
Witzig, das untere Bild könnte glatt als Stollen durchgehen, meint ihr nicht!
Aber die Textur ist um ein vielfaches fluffiger! Hier sieht man nochmal die einzelnen Komponenten der Füllung. Marzipan-Swirl,Amarettini und Pfirsich-Stückchen!
 Ich könnt mich wirklich drin begraben!

Pfirsich Amarettini Brioche

Ihr braucht für eine Schnecke (ca 23 cm Durchmesser)

300 g Mehl
35g gemahlene Mandeln
2 El + 55 g Zucker
4 g Trockenhefe
80 g Butter, auf Zimmertemperatur
150 ml Milch
1 kleines Ei

Milch mit 2 El Zucker auf Körpertemperatur erwärmen und die Hefe einrühren. Stehen lassen, bis sich Bläschen auf der Oberfläche bilden. Das dauert ca 5 Minuten.
 Nun die weiche Butter zur Mischung geben und etwas einrühren.
Mehl, Mandeln, eine Prise Salz und den restlichen Zucker sowie das Ei dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes bearbeiten, bis ein glatter Teig entsteht ( ca 10 Minuten)
Den Teig mit leicht geölten Händen zu einer Kugel formen und in einer mit etwas Öl ausgepinselten Schüssel zugedeckt ca 90 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppeln hat.


Für die Marzipan Amarettini Füllung
90 g Butter
200 g Marzipan
2 El Rum oder Amaretto
50 g Zucker + 3 EL brauner Zucker
2 Pfirsiche
3 Handvoll Amarettini
1 Ei, verquirlt

Für den Guss:
200 g Puderzucker
etwas Amaretto/Rum
Spritzer Zitronensaft

Marzipan klein schneiden und mit Butter und Zucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen.
Nun auch den Rum/Amaretto unterrühren. Die Pfirsiche in kleine Stückchen schneiden.
Zu große Stücke könnten dazu führen,dass der Teig beim aufrollen reißt, also hier nicht schlampen.

Den Teig zu einem Rechteck aufrollen und mit der Marzipanmasse bestreichen. Den äußersten Rand aussparen. Die Pfirsichstückchen darauf verteilen und die Amarettini gleichmäßig über dem Teig zerbröseln. Das macht doch richtig Spaß, oder? Nun noch die 3 El Zucker gleichmäßig über euer Rechteck streuen.
Den Teig nun aufrollen und zu einer großen Schnecke einrollen. Die Schnecke lassen wir jetzt noch 30 Minuten in Ruhe.Umstellt die Schnecke evtl. beim Gehen mit einem Tortenring oder dem Ring eurer Springform, damit nicht zu sehr in die Breite, sondern eher in die Höhe geht.
 Nun bepinselt ihr sie mit eurem verquirltem Ei.
Dann gehts ab in den Ofen bei 170 Grad für ca. 40-45 Minuten.
Deckt dabei eure Schnecke nach ca 15 Minuten mit Alufolie ab und nehmt die Folie ein paar Minuten vor Ende der Backzeit wieder ab.

Für den Guss mischt ihr einfach Puderzucker mit etwas Rum  oder/und Zitronensaft zu einer dickflüssigen weißen Paste, die ihr dann über die leicht abgekühlte Brioche Schnecke gebt.

Und jetzt am besten gleich lauwarm genießen! Ein Traum!!!

Aber mit Hefe-Teig kann man ja noch sooo viel mehr machen!
Wie wärs`denn zum Beispiel mit:

Hefekranz mit Feigen, Honig, Pistazien & Feta

Orange, Apricot & Parmesan Twist Bread

White Chocolate, Macadamia & Cranberry Twist Bread

Es grüßt euch,

Eure Kiki


Donnerstag, 2. Juli 2015

Black Forest Rice Pudding

Könnt ihr im Moment auch einfach nicht an diesen verführerisch dunkelrot glänzenden Kirschen vorbeigehen? Ja, Kirschen stehen bei mir zur Zeit täglich auf dem Speiseplan und das Schälchen auf dem Küchentisch wird bei jedem Gang in die Küche beiläufig geplündert.

Und geht es nur mir so, oder bekommt ihr beim Anblick all dieser prächtigen Kirschen auch immer sofort Lust auf Schwarzwälder Kirschtorte? Was eigentlich seltsam ist, denn eigentlich bin ich gar kein Fan dieser Sahnebombe.
Außer wenn ich bei der Dosierung des Kirschwassers mitmischen durfte :-)

Aber die Kombination Kirsch, Schokolade und Sahne ist halt einfach unübertroffen gut und zu Recht ein Klassiker! Eben diese klassische Kombi finden wir hier in meinem Black Forest Rice Pudding - dem fruchtig-schokoladigen Reispudding nach Schwarzwälder Art!
Milchreis für Schokoholics!

Chocolate Cherry Rice Pudding


Black Forest Rice Pudding



Black Forest Rice Pudding


Durch die Zugabe von Kirschsirup, Kakao, und gehackter Schokolade verleihen wir unserem Black Forest Rice Pudding ordentlich Wumms. Das recht großzügige Verhältnis von Sahne zur Milch tut sein übriges! Eine absolutes Schmankerl!

Für 6 Personen

250 g Milchreis
600 ml Milch
300 ml Sahne
200 ml Kirsch-Sirup
3 El Kakao
50 g Schokolade, gehackt
1/2 Vanilleschote
2 -3 El Zucker

Die Milch in einen Topf geben und den Reis, den Kakao, das Salz und das Mark der Vanilleschote einrühren. Den Zucker erst später hinzugeben, sonst wird der Reispudding nicht richtig cremig.
Alles unter Rühren aufkochen lassen und 10 Minuten auf sehr kleiner Stufe leise köcheln lassen. Nun nach und nach den Kirschsirup hinzugeben und weitere 15 Minuten auf niedrigster Stufe ziehen lassen  bis der Milchreis. Rührt ab und an, damit der Schoko - Milchreis nicht anbrennt!
Zuletzt gebt ihr die gehackte Schokolade und den Zucker in den Milchreis und rührt noch einmal gut um. Jetzt lasst ihr den Reispudding einfach bei Zimmertemperatur etwas abkühlen, und füllt ihn dann zum Servieren in kleine Schälchen.
Und dann heißt es: Es gibt REIS, es gibt REIS! Babybaby....

Besonders hübsch sieht unser Black Forest Rice Pudding dekoriert mit einem Klecks Sahne, etwas Kirschsirup und einer frischen Kirsche aus!

Ein so einfaches und so unglaublich köstliches Dessert.
Es lebe die klassische Schoko-Kirsch-Kombi!

Kommt gut ins Wochenende!

Eure Kiki

Lust auf mehr Süße Rezepte mit Milchreis?

Basmati Wildreis - Eis mit Kardamom und Erdbeeren

Kokos Reisauflauf mit Blaubeeren und Baiser

Indischer Karotten Reispudding mit Pistazien