Dienstag, 26. Mai 2015

Weiße Schoko -Trüffel Tarte mit Himbeer Curd und Mini - Baisers


Ok ihr Lieben, haltet euch fest: Heute wirds gemeingefährlich! 
In dieser Tarte ziehen wir nämlich alle Register.
Zugegeben: Diese Tarte sieht aus wie etwas, was Barbie backen könnte, wenn Ken und Hello Kitty sich zum Kaffee angemeldet haben. Aber glaubt mir, das hier ist nichts für schwache Nerven.

Wir sprechen von einem knusprigen, buttrigen Mürbteig, gefüllt mit einer unglaublichen Creme aus weißer Schokolade und Eierlikör. Auf diese Trüffelcreme gießen wir eine großzügige Schicht fruchtigen Himbeercurds. Und weil wir uns heute "fancy" fühlen, und so ein bisschen Crunch doch auch noch ganz nett wäre,verzieren wie unsere sommerliche Trüffel Tarte mit kleinen Mini-Baisers! 


Weiße Schokoladen Tarte mit Himbeer Curd und Baiser

Schoko Trüffel Tarte mit Himbeer Curd

Nicht nur die Ladies werden bei diesem weiß-pinken Tarte-Traum in Verzückung geraten!
Auch die Herren der Schöpfung können der Kombi aus weißer Schoko-Trüffel-Creme und Himbeeren nur schwer widerstehen.


Hier das Rezept für diese göttliche Sommer-Tarte:

Für die Mini Baisers:

2 Eiweiß (L)
1 Prise feines Meersalz
125 g feinster Zucker (kein Puderzucker)
1 TL Zitronensaft


Eiweiße und Salz in eine große Schüssel geben und  bei hoher Geschwindigkeit schaumig schlagen . Wenn die Eiweiße beginnen fest zu werden, den Zucker langsam einrieseln lassen, dann Zitronensaft dazugeben. So lange weiterschlagen, bis sich richtig steife Spitzen bilden, und die Baisermasse einen schönen Glanz hat (das dauert mindestens 5 Minuten).
Den Backofen auf 100 °C vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle füllen und mit ein wenig Abstand kleine, mundgerechte Tupfen auf die Bleche spritzen.
Beide Backbleche in den Ofen (Umluft 100 °C) schieben – eines im oberen Drittel und eines im unteren. Je nach Größe der Baisers 1-2 Stunden backen. Dann Ofen ausschalten und die Baisers vollständig in dem Ofen durchtrocknen und auskühlen lassen. Sie sind fertig, wenn sie sich ganz leicht vom Backpapier lösen lassen und beim Draufklopfen hohl klingen.


Für den Tarte Boden:

250 g Mehl
125 g Butter in Würfeln, eiskalt
1 Ei
1 Tl Vanille-Extrakt
125g Zucker
Prise Salz

Ei, Zucker, Salz und Vanille ca. 1 Minute lang cremig rühren, bis der Zucker sich im Ei auflöst.
Nun sieben wir das Mehl in die Mischung und rühren mit einem Holzlöffel, bis wir eine sandige Mischung haben. Dabei schön die Ränder abkratzen.
Nun geben wir die Butter dazu und schneiden sie mit einem Messer in den Teig, bis dieser zusammenkommt.
Benutzt für diesen Teil nicht eure Hände - der Teig wird sonst zu schnell klebrig.
Wenn euer Teig zusammengekommen ist, knetet ihr ihn schnell durch und lasst ihn in Folie gewickelt ca 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
Den Teig nun auf ca 5mm ausrollen und in die Tarteform manövrieren. Noch mal für 30 Minuten in den Kühlschrank, oder sogar ins Gefrierfach geben.
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft) und ca 20-25 Minuten blind backen
Die Tarte auskühlen lassen.

Für die weiße Trüffelcreme

300g weiße Schokolade
50 ml Eierlikör
100 ml Sahne
70 g  Butter

Sahne und Butter mit dem Eierlikör erwärmen und über die gehackte weiße Schokolade gießen.
Ein paar Minuten stehen lassen und dann glatt rühren.
Die Masse auf den vorgebackenen Tarte-Boden gießen und 2 Stunden kühl stellen, bevor ihr das Curd darauf verteilt.

Für das Himbeer Curd
adaptiert nach Annik Wekker

500g TK Himbeeren
2 Eier
60 g Butter
230 g Zucker
1/4 Tl Salz
2 Blatt Gelatine

Gelatine einweichen.
Die Himbeeren auftauen und zusammen mit 2 EL Wasser in einen Topf zum kochenbringen. Unter Rühren etwas köcheln lassen, bis die Beeren zerfallen. Den Topf dann vom Herd ziehen und die Himbeeren durch ein Sieb streichen oder pürieren (Ich habe nichts gegen ein bisschen Biss in meinem Curd und habe die Früchte deshalb püriert)

Den Himbeersaft oder das Püree zusammen mit Zucker,Salz, in Stücke geschnittener kalter Butter und 2 Eiern Größe L  in eine Metallschüssel geben. Diese auf einem Topf mit Wasser auf den Herd stellen und die Masse bei mäßiger Hitze mit einem Schneebesen schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Das Wasser des Wasserbads nun zum kochen bringen. Die Himbeermasse dabei mit einem Holzkochlöffel dauernd rühren. So lange rühren, bis der Curd dick vom Löffel tropft.

Die Gelatine ausdrücken und in der Masse auflösen. 
Das Curd leicht abkühlen lassen und dann auf die Trüffeltarte gießen. 
Die Tarte weitere 2 Stunden kühlstellen.


That´s it Freunde! Ein absolutes Fest für Augen und Gaumen!


Seid geherzt,
Eure Kiki


Freitag, 22. Mai 2015

Basmati-Reis & Kokos-Eis mit Kardamom und Erdbeeren

Jeder hat so seine eigenen kleinen Feierabend-Rituale.
Ich persönlich klappe um 20:00 meine Bücher zu und hole eine Packung Eiscreme aus dem Eisfach.
Das Geräusch des Öffnens und Schließens des Eisfaches - darauf bin ich schon richtig konditioniert. Speichelfluss inklusive. Pavlov hätte seine Freude.
Das Eis lasse ich dann auf dem Küchentisch stehen, während ich je nach Laune die Nachrichten oder auch mal Prominent auf volle Lautstärke aufdrehe und mich daran versuche, bis 20:15 mein jüngstes Küchen-Schlachtfeld zu säubern.

Und seit ich Eismaschine "Giovanni" adoptiert habe, gibts eigentlich nur noch hausgemachte Sorten.
Mittlerweile habe ich auch schon einige Techniken für die sogenannte "Eisbasis" ausprobiert.
Denn man möchte ja auch dieselbe cremige, zartschmelzende Textur erlangen, wegen der wir allsommerlich so fleißig zur Eisdiele pilgern.
Das ist ja auch gar nicht so einfach! Denn wie oft zog ich schon mein selbstgemachtes Eis hart wie Granit aus dem Eisfach !!
Und Pickel und Hammer gehören bei mir einfach (noch) nicht zum Küchen-Inventar !!
Nein, die Feierabend-Gestaltung stelle ich mir einfach anders vor.

 Neulich bin ich dann auf ein wirklich interessantes Buch gestoßen, dass mit  Prädikaten wie "Award-Winning" oder auch "Ice Cream Perfection" sozusagen als die neue "Eiscreme-Bibel" gefeiert wird. Die Rede ist von diesem hier.

Besonders ist mir gleich ihr "Toasted Rice Ice" - Eis ins Auge gesprungen! Das musste gleich mal ausprobiert werden. Statt dem vorgeschlagenen Jasminreis griff ich aber zu Basmati- Wildreis-Mischung, die ich mit Kokosmilch und Kardamom paarte. Mir schwebte dabei ein leicht indisch angehauchtes Eis vor. Und dazu ein paar frische Erdbeeren -
Wie war das gleich noch mal  - achja: "Ice Cream Perfection" ! Ohja - Das ist es wirklich!


Reis Kokos Eis mit Kardamom und Erdbeeren

Der besondere Trick: Wir rösten den Reis tüchtig an, bevor wir ihn in der Kokosmilch zu einem Reispudding kochen lassen. Dadurch bekommt das Basmati Kokos Eis ein leichtes, fast Popcorn-artiges Röstaroma!

Basmati Milchreis Kokos Eis mit Kardamom



Die Stärke sorgt dafür, dass sich in eurem Eis keine doofen Eiskristalle bilden, die euer Eis krümelig und schwer portionierbar machen. Frischkäse und Glukose erledigen dann den Rest!
Nein, hier steht dem cremigen Eiscreme Genuss wirklich rein gar nichts mehr im Weg.

Für 6 Personen braucht ihr:

65 g Basmati Reis
50 -60 g Zucker
2-3 Kapseln Kardamom, zerquetscht
1 Prise Salz
400 ml  Kokosmilch (nicht die light-Version!!)

Den Reis bei mittlerer Hitze in einem Topf anrösten, bis die Körner knistern und golden werden.
Nun die Hitze reduzieren und langsam die Kokosmilch zugießen. Den Zucker einrühren, die Kardamom-Kapseln und die Prise Salz zugeben, den Deckel auf den Topf geben und bei kleiner Flamme ca 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis der Reis al dente ist und fast die ganze Flüssigkeit absorbiert ist.
Gegen Ende müsst ihr ein bisschen mehr rühren, damit euch der Reis nicht anbrennt.
Den Reispudding gut abkühlen lassen.

Für die Eis-Basis
adaptiert nach Jeni´s Splendid Ice Cream 

1 Becher Sahne
350 ml Vollmich
1 Tl Vanille-Essenz
3 El Frischkäse
1 El + 1 Tl Stärke
1/2 Tl Salz
100 g Zucker
2 El Glukose oder heller Zuckerrübensirup

Mit 2 El der Milch die Stärke anrühren.
Den Frischkäse mit dem Salz verrühren und beiseite stellen.
Milch, Sahne, Vanille und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Die Stärke einrühren
und etwas eindicken lassen.
Erst den Frischkäse, dann den Milchreis in diese Mischung einrühren.
Diese Mischung füllt ihr in einen Eisbeutel und lasst sie im Eisbad ca 30 Minuten abkühlen.
Dann ab mit der Mischung in die Eismaschine und eine Runde cremig rühren lassen.
Das fertige Eis ist je nach Maschine manchmal etwas soft und muss noch eine Runde ins Gefrierfach.

Das fertige Eis serviert ihr mit leicht gezuckerten und mit Zitronensaft beträufelten Erdbeeren!

Ein Gedicht !!!

Ich wünsche euch ein wunderbares Pfingstwochenende!

Eure Kiki







Sonntag, 17. Mai 2015

Italienische "Nodini" - zarte Brötchen mit Minze und Zitrone

Heute backen wir Nodini - kleine italienische Brot - Knoten, die außen knusprig und innen herrlich weich sind und absolut köstlich zu Suppen, Sommersalaten oder Käseplatten schmecken!
 Die Zubereitung is wirklich einfach und nach ein paar Arbeitsschritten wird eure Küche einfach herrlich nach einer Mischung aus Pizzeria und Bäckerei duften.

Das besondere an unseren Nodini ist das Aromatisieren des Teiges mit frischer und getrockneter Pfefferminze - eine Idee, die ich hier entdeckt habe.
Die Mengenangaben erschienen mir aber etwas verdächtig und unterm Backen habe ich dann gewaltig improvisieren müssen, um dem Teig die gewünschte Konsistenz abzuringen.
Meine Version ist außerdem etwas süßer und mit reichlich Zitronenschale aufgepeppt.

Italienische Brötchen mit Minze und Zitrone


Das Ergebnis war ein unglaublich zartes Brötchen mit einem wunderbar weichem Innenleben verborgen unter einer knusprigen Kruste.
Die Nodini bestechen durch eine herrliche Minz - und Zitronen-Note und passen danke dieser Aromen außer zum Grillen auch absolut perfekt zu orientalischen Eintöpfen oder fruchtigen Salaten.


Italienische Brötchen Nodini mit Minze und Zitrone




Für ca 6-8 Nodini

600 g Mehl (550er)
ca. 450 ml Wasser
3 Teebeutel Pfefferminztee
1 Bund frische Pfefferminze
1 Pck. Trockenhefe
50 g Butter, zimmerwarm
10 g Salz
2 große El Zucker
Schale von 2 Zitronen

450 ml Wasser aufkochen und die Teebeutel, sowie die frische Minze ca 20 Minuten darin ziehen lassen. Abseien.
Mehl, Zitronenabrieb und 2 El Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe hineinstreuen.
Das Handrührgerät mit den Knethaken vorbereiten und den ca 40 Grad warmen Pefferminztee in die Mehlmischung einfließen lassen und zusammen mit Butter und Salz in das Mehl einarbeiten. Die Flüssigkeit dabei langsam hinzugeben und aufhören, wenn der Teig geschmeidig aussieht. Ihr braucht evtl nicht den ganzen Tee oder aber ihr müsst etwas mehr Mehl zugeben.
Beobachtet einfach euren Teig und bearbeitet ihn ca 5 Minuten mit dem Handmixer oder 10 mit der Hand.
Wenn der Teig geschmeidig und glatt ist, formt ihr ihn, soweit es geht zu einem Ball und gebt ihn in einer mit Folie bedeckte Schüssel für 40 Minuten in den Kühlschrank.

Nun den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Jetz rollt ihr den Teig ca 4 cm dick aus und schneidet mit einem scharfen Messer 6-8 gleich große Teig - Streifen ab, die ihr jeweils zu einer Kordel bzw. einem Knoten schlingt und auf einem Backblech deponiert.
Die fertigen Nodini müssen jetzt noch 30 Minuten an einem warmen Platz ruhen, bevor ihr sie 20-25 Minuten goldbraun backt.

Ihr werdet sehen: Noch leicht lauwarm mit gesalzener Butter sind die Nodini ein absoluter Traum!
Schnell aufessen, denn die Nodini schmecken frisch gebacken wirklich am besten.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche,

Eure Kiki

Freitag, 15. Mai 2015

Ingwer - Mascarpone - Eis mit Erdbeer Swirl und Amarettini

I scream, you scream, we all want Ice Cream!
Das hat auch Barbara von Meine suesse Werkstadt erkannt und hat auf ihrem Blog eben mal ein Eis -  Event unter dem Motto "eiskalt erwischt" gestartet.

Es ist mir ein absolutes Vergnügen heute den Startschuss zu diesem genialen Event geben zu dürfen.
Die Eiscreme-Aktion kommt mir wirklich gerade recht, steht doch meine treue Eis-Maschine - liebevoll Giovanni genannt - schon seit Monaten auf der Küchentheke bereit und wartet geduldig darauf, dass ich ihn aus seiner Hibernation erwecke.
Und es ist wohl eine Gnade, dass er es als unbelebtes Objekt nicht mitbekommen muss, wenn ich mal wieder einen verdächtigen, ovalen Plastik-Behälter an ihm vorbei ins Eisfach schmuggle.
Denn ich habe einfach eine Schwäche für das gefrorene Glück und breche allzu oft ein, wenn ich an den einschlägigen Sorten im Supermarkt vorbeilaufe.
Ihr kennt das sicher!
Und das ist eigentlich eine Schande, denn beim Eis-machen kann man doch so wunderbar kreativ sein! So habe ich heute ein paar meiner Lieblings-Aromen zu einem herrlich erfrischenden, cremigen Eis-Traum kombiniert!

Ich bringe euch eine sommerfrische Sorte mit, die klassische italienische Zutaten, wie Mascarpone und Amarettini mit den Aromen von lieblich -süßen Erdbeeren und erfrischend-frecher Zitrone vereint. Um dieser Sorte noch das gewisse Etwas zu verleihen, fügen wir der Mascarpone-Basis außerdem etwas frisch geriebenen Ingwer bei!
Denn der harmoniert ganz wunderbar mit den Erdbeeren, die ja bekanntlich Schärfe mögen.

Lasst euch nicht von den vielen Komponenten abschrecken. Das Eis ist wirklich im Nu zusammengerührt !



Ingwer Mascarpone Eis mit Erdbeer Swirl und Amarettini





Cremiges Ingwer Mascarpone Eis mit Erdbeer Swirl Amarettini



Also wie sieht´s aus? Hab ich euch damit etwa auch eiskalt erwischt?
Dann ab zu Barbara: Hier geht´s lang!


                                              

Sonntag, 10. Mai 2015

Erdbeer Kokos Torte mit Schoko-Mascarpone Creme

Einen schönen Muttertag euch allen!
Ich hoffe ihr habt heute einen wundervollen Tag im Kreise der Familie!
Für diesen besonderen Anlass habe ich eine besondere Torte einbehalten, aus der wirklich bei jedem Bissen pure Liebe spricht.
Ich sage nur Erdbeeren, Kokos, Mascarpone, weiße Schokolade, Rum...
Muss ich noch weiter aufzählen oder wollen wir uns gleich darauf einigen, dass diese Erdbeer Kokos
Torte ein absoluter Gaumenschmaus ist ?

Erdbeer Kokos Torte Schoko Mascarpone Creme

Diese Torte schmeckt wie ein beschwipstes Raffaelo.
Da die Kombi aus Mascarpone und Kokos leicht etwas zu "heavy" werden kann und wir ja nicht nach einem Viertel Stück schon kapitulieren wollen,  fügen wir dieser Pracht-Torte mit einem erfrischendem, leicht zitronigem Erdbeer-Ragout eine fruchtige Komponente bei.

Erdbeer Raffaelo Torte weißer Schokoladen Creme


Erdbeer, Kokos und weiße Schoko-Creme: Diese klassische Aromen Kombi ist einfach zeitlos und kommt Generations-übergreifend gut an. Deshalb ist diese Torte mein ganz heißer Tipp für die nächste Familien-Feier! Bei uns gabs die Torte zu Oma´s 85 sten und sie war weg wie nichts.


Erdbeer Kokos Mascarpone Torte mit Rum

Wenn sehr junge Gäste erwartet werden, solltet ihr vielleicht ein bisschen am Rum sparen.
Versteht sich ja von selbst. Meiner Meinung nach gibt der Rum dieser Torte aber schon dieses gewisse Etwas. Oder wie ich es gerne nenne: Den "Pina-Colada" - Effekt. :-)

Für eine 26 cm Springform braucht ihr:

Für den Biskuit

7 Eier
200 g Zucker
150 g Mehl
50 g Stärke

Tränke: weißer Rum + O-Saft 1:1

Für die Creme:
1 Dose Kokosmilch
80 g Kokosraspeln
3-4 El Rum oder Malibu
250 g weiße Schokolade
750 g Mascarpone
10 El Puderzucker

Für das Erdbeer-Zitronen-Ragout

Schale und Saft 1 Zitrone
500g Erdbeeren
2 Tl Vanille-Essenz
1 El Zucker
4  El Erdbeer-Marmelade
3 El weißer Rum oder Malibu
2 geh. Tl Stärke

Deko:
ca 100 g Erdbeeren, 75 g Kokosraspeln, evtl Sahnetupfen

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Eier trennen und das Eiklar steif schlagen. Dabei den Zucker einrieseln lassen.
Eigelbe unterrühren und Mehl und Stärke in 2-3 Portionen unterheben.
In der Springform ca 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und 2x teilen.

Kokosmilch und Raspeln ca 45 Minuten bei geringer Hitze einkochen lassen, bis eine dicke Paste entsteht.
Die Paste leicht abkühlen lassen, den Rum und die gehackte weiße Schokolade unterrühren. Rühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und die Creme kühl stellen.

Den Mascarpone mit dem Puderzucker aufschlagen und die Kokoscreme unterrühren.
Die Creme kühlen, bis sie eine streichfähige Konsistenz hat.

Zitronenschale, Saft, 2/3 der Erdbeeren, Marmelade und Zucker pürieren und in einem Topf aufkochen.
Die Stärke mit dem Rum anrühren und das Püree damit binden. Den Rest der Erdbeeren würfeln und unterziehen. Das Ragout abkühlen lassen.

Einen der Biskuitböden tränken und 1/2 des Erbeer-Ragouts und 1/3 der Schoko-Mascarpone-Creme auf ihm verteilen. Den nächsten Biskuit auflegen und das gleiche wiederholen.
Den letzten Biskuit anlegen, tränken und die Torte mit dem Rest der Creme bestreichen.
Die fertige Torte mindestens 2 Stunden kühlen.
Am besten schmeckt die Torte, wenn man sie über Nacht durchziehen lässt.
Vor dem Servieren mit Kokosraspeln, Sahnetupfen und Erdbeer-Scheiben verzieren.
Voila!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Muttertag,

Eure Kiki

Donnerstag, 7. Mai 2015

Petits Fours mit Marzipan & Fliederblüten - Gelee

Endlich ist es wieder soweit! 
Ob weiß, hell- oder dunkellila, allerorts blüht der Flieder und betört uns mit seinem lieblichen Duft. 
Meine heutige Kreation ist eine Ode an diesen geliebten zartlila Frühlingsboten!
Und wie könnte man schon den zarten Zauber und subtilen Charme des Flieders besser einfangen als mit kleinen, delikaten Petits Fours!
Die Basis meiner Fliederblüten Petit Fours bildet ein saftiger Mandel-Teig, den wir mit feinem Fliederblüten-Gelee und Marzipan füllen.

Petit Four mit Marzipan und Fliederblüten Gelee


Aber Moment mal - ist Flieder nicht giftig??? 


Naja, zum Teil: Die grünen Pflanzenteile, als auch die Rinde solltet ihr jetzt nicht unbedingt in Mengen verzehren. Aber die Blüten sind 100% genießbar und wandern für unser Fliederblüten-Gelee zusammen mit etwas Rose-Wein, Zucker und Zitronensaft in den Topf. 
Eine fast schon sinnliche Prozedur!

Petit Four mit Fliederblüten Gelee und Marzipan

Das frühlingshafte Fliederblüten - Gelee zusammen mit dem Marzipan und dem saftigen Mandel-Teig ist wirklich eine traumhafte Liaison!
Und überhaupt: Was haltet ihr denn davon, eure Mama am Muttertag dieses Jahr mit ein paar Fliederblüten Petit Fours zu überraschen ?  

Für den Teig: 
(ergiebt ca 40 Petit Fours)

100 g gemahlene Mandeln 
8 Eier
1 Pck. Vanillezucker
300 g Marzipan
100 g Puderzucker
50 g Butter
80 g Zucker
150 g Mehl
1 Tl Backpulver 
250 g Fliedergelee (Rezept s.u)

Tränke: Amaretto oder Weißwein


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten
Wir werden aus unserem Teig 2 Platten backen. Dazu also entweder das Backpapier an den Rändern zu einem provisorischen Rahmen falten oder einen Backrahmen bereitstellen.
Eine quadratische Form (30 cm x 30 /40 cm) geht natürlich auch.
Die Mandeln rösten und auskühlen lassen. Die Butter in einem Topf schmelzen und ebenfalls abkühlen lassen. 100g Marzipan fein schneiden oder raspeln.
Die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen. 
2 Eigelb mit den 100g Marzipan, dem Zucker und dem Vanillezucker mit dem Rührgerät auf höchster Stufe cremig schlagen. Übrige Eigelb hinzufügen und die Masse cremig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterrühren. Gebräunte Mandeln und zerlassene Butter oder Margarine unterziehen. Eischnee unterheben.
Aus dem Teig 2 Platten backen. Dazu jeweils die Hälfte des Teiges auf das Backblech geben, glatt streichen und das Backblech in den Backofen schieben.
Jede Platte muss ca 10 Minuten lang backen.

Die Platten auf Backpapier stürzen und das mitgebackene Backpapier abziehen. 
Jede Platte in 2 Rechtecke teilen (40 x 15 cm) 

Jede Platte mit etwas Tränke bepinseln und etwas abkühlen lassen.

3 der Platten bestreichen wir mit je 1/3 des Gelees. Diese schichten wir dann übereinander. 
Zuletzt die unbestrichene Platte auflegen. 

Das übrige Marzipan und den Puderzucker verkneten und zwischen 2 Schichten Frischhaltefolie auf die Größe der Platten ausrollen (40x15cm). Die Marzipandecke auf die oberste Teigplatte legen und andrücken. Die Ränder auf allen Seiten abschneiden.
Aus der Teigplatte gleichgroße Würfel (3,5x3,5) schneiden. 

Für den Guss: 

400g Puderzucker 
4 El Fliedersirup oder Amaretto
optional: violette Lebensmittelfarbe 

Aus den Zutaten einen dickflüssigen Guss anrühren, mit dem ihr eure Petit Fours überzieht.
Die Petit Fours trocknen lassen und evtl mit ein paar kandierten oder "rohen" Fliederblüten garnieren.



Für das Fliederblütengelee: 
Für 3 kleine Gläser

2 Handvoll Fliederblüten 
800 g Gelierzucker 2:1
1 l Wasser
200 ml Rose Wein 
Saft 1 Zitrone

Die frischen Fliederblüten am Kelch vom Stiel abzupfen. Ja, ich weiß! Das macht Arbeit!
Wasser, und Wein in einen Topf geben. Die Fliederblüten und den Zitronensaft unterrühren und aufkochen lassen. So lange Kochen bis die Blüten ihre Farbe verloren haben. Abseihen. Nochmal kurz aufkochen und den Gelierzucker dazu geben. Ca. 4 min sprudelnd kochen. Noch heiß in Gläser füllen und auf den Kopf stellen.

Kommt gut ins Wochenende und überlegt euch das mit den Muttertag-Petit Fours!

Eure Kiki 

Montag, 4. Mai 2015

Rhubarb & White Chocolate Cupcakes mit Rosmarin - Frosting

Und der Hype ums Kombinieren von Frucht und Kräutern lässt einfach nicht nach!
Heute: Rhabarber und Rosmarin: Meine neue Lieblings-Kombi.
Im Ernst, habt ihr schon mal Rhabarber-Rosmarin-Marmelade probiert?
Oder Rhabarber - Rosmarin Eis? Nein? Macht nichts!
Dann wird das heute einfach eure erste Rhabarber-Rosmarin-Kombi.

Die Basis dieses zartrosa Cupcake-Träumchens bildet ein saftiger Rhabarber-Muffin mit reichlich weißer Schokolade. Vanillig-milde Schoki und säuerlicher Rhabarber, das passt einfach mal wie die Faust aufs Auge.
Der Rosmarin kommt erst beim Frosting ins Spiel. Wir aromatisieren einfach etwas Milch bzw Sahne mit einigen Zweigen des mediterranen Krautes und mischen diese mit Butter, Zucker  und etwas Vanille zu einer zartrosa Buttercreme!


Rhubarb & White Chocolate Cupcakes Rosemary Frosting

Huii...so schön zartrosa! Ich geb zu, ich hab noch einen Tropfen rosa Lebensmittelfarbe zu meinem Rosmarin Frosting gegeben. Barbie likes pink und so!
Wie gesagt, die Aromen in den Rhabarber Cupcakes passen einfach wunderbar zusammen. Der Rosmarin-Geschmack ist nicht zu dominant und gibt dem Rhabarber und der weißen Schokolade auch noch eine Chance zur Geltung zu kommen.

Rhabarber Cupcakes weiße Schokolade Rosmarin Frosting

Für 12 Cupcakes btw.  24 Mini - Cupcakes

300 g Rhabarber
100 g weiße Schokolade
350 g Mehl
75 g Zucker
2 TL Vanilleessenz
1/2 Pck. Weinstein-Backpulver
1 Tl Natron
100 ml Öl
200 ml Buttermilch
Prise Salz

Ofen auf 150 g vorheizen.
Den Rhabarber in kleine Stückchen schneiden, mit 2 El Zucker mischen und etwas ziehen lassen, damit sie Flüssigkeit verlieren. Schokolade hacken und mit dem Mehl, den Treibmitteln und dem Zucker und Salz mischen. Buttermilch, Vanille, Ei und Öl verquirlen und dann mit der Mehlmischung vermischen. Nur so lange, wie nötig rühren.
Zum Schluss den abgetropften Rhabarber unterrühren und den Teig mit einem Eis-Portionierer in die
vorbereitete Muffinform geben und in den Ofen stellen.
Die Rhabarber Muffins brauchen je nach Größe bei 150 Grad Umluft 15-20 Minuten.
Die fertigen Muffins auskühlen lassen.

Die Rosmarin-Vanille Buttercreme:
adaptiert von emmaduckworth.com.au  

120 ml Milch
4 Zweige Rosmarin
2 Tl Vanille Essenz
250 g Butter auf Raumtemperatur
450 - 500 g Puderzucker

Die Milch mit den Rosmarinzweigen erhitzen und ca 20 Minuten stehen lassen, bis sie Raumtemperatur angenommen hat. Dann abseihen.
Die Butter mit Vanille cremig schlagen und die Milch unterrühren.
Nun den Puderzucker unter Rühren zugeben, bis eine fluffige, weiße Creme entsteht.
Ich habe außerdem ein bisschen rosa Lebensmittelfarbe zugegeben :-)
Was soll ich sagen: Ich bin halt auch nur ein Mädchen!
Dann stellt ihr das Frosting kühl, bis es die erwünschte Konsistenz hat.

Zum Dekorieren der Cupcakes habe ich mich für Tupfen mit der großen Lochtülle entschieden.
Buttercreme geht bei mir einfach nur in Maßen. Ich kann das nur empfehlen!

Gehabet euch wohl,

Eure Kiki

Freitag, 1. Mai 2015

Caribbean Sunshine Shepherd´s Pie mit Süßkartoffel - Kokos Topping

Mr. Kanada ist weg.
Schon seit ein paar Wochen.
Jetzt denkt ihr vielleicht: Da will der Schnibbelboy wohl die Küchentyrannin mal daran erninnern, was sie ohne ihn wäre. Recht so, Junge!
Nein, wenns das bloß wäre.
Er ist nur schon mal vor-ausgewandert ins wilde Kanada.
Ich komme nach dem Staatsexamen nach.
Also, das ist der Plan A.
Am Tag vor seinem Abflug kamen aus meinem Mund mehr Plan Bs geschossen als aus einer Kalaschnikov Kugeln. Aber wir wissen beide, dass wir da jetzt einfach durch müssen.
Durch diese paar Monate Trennung.
Für Plan A.
 Für unser wildes Leben in Kanada bei gleichzeitiger Garantie einer Überlebens-sichernden Referendariats-Stelle in der Ordnungszelle Bayern.

An unserem letzten Tag zusammen mussten wir beide etwas essen, das sowohl tröstend, als auch aufmunternd ist. Etwas, das die Tränen vom Gesicht trocknet und gleichzeitig die Abenteuerlust in uns wieder entfacht.
Mit anderen Worten: Meinen Sunshine Shepherd´s Pie.
Die karibisch gewürzte Version des englischen Soulfood-Klassikers!


Shepherds Pie Sweet Potatoe Topping
.
Beim Anblick dieses buttrigen Süßkartoffel-Kokos-Toppings geht doch wirklich die Sonne auf, oder? Er heißt wirklich nicht umsonst Sunshine Shepherd´s Pie. Dazu die herrliche karibische Gewürzmischung aus Thymian, Kreuzkümmel, Zimt und Piment.!

Caribbean Shepherds Pie Sweet Potatoe Topping

Fein abgeschmeckt mit der guten Worcester Sauce und etwas BBQ Sauce und schon hat unser Shepherd´s Pie diesen leicht rauchigen BBQ Geschmack, der mich einfach sofort entspannt und in Urlaubsstimmung versetzt.
Als BBQ Sauce kann ich euch übrigens die Grill&Buchenholz Bayrische BBQU Sauce empfehlen. Jetzt ohne Werbung machen zu wollen! Die ist echt mein neues Laster! Aber auch jede andere BBQ Sauce mit Raucharoma tuts hier.


Für 6 Personen braucht ihr

750 g Lamm- oder Rinderhack
2 El Olivenöl
2 große Zwiebeln
3 Karotten, in Scheiben o. Würfeln
2 Paprika
1 Dose Mais
2 Knoblauchzehen
1 Tl gemahlener Koriander
1/2 Tl Piment
2 Tl Thymian
1 Tl gemahlenen Kreuzkümmel
1 Tl Zimt
300 ml Brühe
1 Dose Tomaten in Stückcken
3 El BBQ Sauce
2 El Worcester Sauce
25 -30 g Haferflocken
Salz, Pfeffer

Für das Süßkartoffel Topping
1 kg Süßkartoffeln
35-40 g Butter
3 El Kokosflocken

Zunächst heizt ihr euren Ofen auf 190 Grad und backt darin eure Süßkartoffeln auf einem Blech bis sie weich sind. Während die Süßkartoffeln backen bereitet ihr schon mal die Fleischfüllung zu.
Sind eure Kartoffeln durch, schlitzt ihr sie einfach auf und kratzt das orangene Fleisch in eine  Schüssel und mischt den Brei mit 20 g (2 El) Butter, Salz, Pfeffer und 2 El Kokosflocken.

Erhitzt das Öl in einer Pfanne und röstet das Hack darin an.
Stellt das Fleisch beiseite und röstet in der selben Pfanne die Zwiebeln, Knoblauch und Karotten. Fügt nun auch den gehackten Paprika hinzu und gebt die Gewürze mit in die Pfanne.
Nun wandert auch das Fleisch wieder mit in die Pfanne.
Gießt die Brühe, die Tomatendose sowie BBQ- und Worcestersauce hinzu und rührt nun auch die Haferflocken ein. Die geben dem ganzen eine super Konsistenz und sind im fertigen Sheperd`s Pie gar nicht mehr vom Fleisch zu unterscheiden.
Nun lassen wir alles 45 - 60  Minuten leise vor sich hinköcheln. Schaut ab und an mal vorbei und gießt wenn es zu trocken wird etwas Brühe hinzu. Wir wollen ein dicke Cilli-Konsistenz.

Habt ihr euer Topping schon fertig?
Na dann kanns ja weitergehen. Rein mit der Fleischmischung in eine große Auflaufform.
Darauf verteilt ihr euer Süßkartoffel Topping.
Kokosflocken und die restliche Butter in kleinen Flöckchen on Top! Fertig!
Rein in den Ofen bis die Ränder schön blubbern und das Topping schön golden aussieht.
So 25 Minuten dauert das bei mir!

Und dann reinhauen! Also ich bin glaube ich endgültig von der englischen Version abgekommen!
Die würzige Variante ist einfach um einiges leckerer!
Und es schmeckt einfach auch ein bisschen nach Urlaub und der großen, weiten Welt.
Besonders, wenn man sich das Lamm-Hack gönnt :-)

Nunja, uns hat dieser Sunshine Shepherd´s  Pie jedoch