Dienstag, 31. März 2015

Apricot & Orange Twist Bread mit Parmesan

Habt ihr schon Pläne für den Oster-Brunch??
Wenn nicht, habe ich heute einen absolut köstlichen Hefekranz für euch, der geschmacklich mit seinen süßen und herzhaften Komponenten einfach die perfekte Wahl für ein spätvormittägliches Gelage ist.

Vorhang auf für mein Cheesy Apricot & Orange Twist Bread!

Dass Käse und Aprikosen ein Dream-Team sind, habe ich hier ja schon ein paar Mal betont.
Stichwort:  Aprikosen - Parmesan Scones!
Durch Zugabe von Orangen-Schale geben wir dem Twist Bread eine frühlingsfrische Citrus-Note, die ganz wunderbar mit der Süße der Aprikosen harmoniert und einen perfekten Kontrapunkt zu dem herzhaft-scharfen Biss des Parmesans bildet.



Hefekranz mit Aprikosen Orangen und Parmesan


Ich habe den Hefe - Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und am nächsten Morgen einfach ca 1 Stunde (oder 30 Minuten im 50 Grad Ofen) auf Raumtemperatur kommen lassen. Das funktioniert jedes Mal! Dann einfach rein in den Ofen, eine Runde Osternester suchen und schon kann das Twistbread angeschnitten werden.


Apricot & Orange Bread with Parmesan


Hm...Ostern und der Geruch von Hefegebäck - Das gehört zusammen wie Weihnachten und Zimt-Aroma!

Hefekranz mit Aprikosen Parmesan und Orangen


Ihr braucht dazu:

Für den Hefeteig:
400g Mehl Typ 550
1 Päckchen Trockenhefe
2 Tl Salz
2 El Zucker
120 ml lauwarme Milch
120 ml lauwarmes Wasser
30 ml geschmolzene Butter


Für die Füllung
3 El Butter
2 Tassen (ca. 150 g) geriebener Käse*
100 g Soft - Aprikosen, gehackt
Schale einer großen Orange

*Ich nahm eine Mischung aus Gouda, Parmesan und Bergkäse!

Mehl mit Salz und Zucker mischen.
Hefe in lauwarmen Wasser und Milch einrühren. Diese Mischung gemeinsam mit der Butter in die Trockenmischung einrühren und mit dem Knethaken zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten.
Der Teig sollte nicht klebrig sein. Fügt nach Bedarf Wasser oder etwas Mehl hinzu, bis der Teig die richtige, geschmeidige Konsistenz hat.
Lasst ihn nun in einer leicht geölten Schüssel zugedeckt gehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (60 - 90 Min.)
Den Teig kurz durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen und mit den übrigen Zutaten bestreuen.
Von der langen Seite her aufrollen und einmal längs durchschneiden.
Die entstandenen Stränge miteinander verflechten bzw. zu einer Kordel drehen und zu einem Kranz formen.

Hefekranz Aprikose Orange


Auf einem mit Backpapier versehenem Blecht ca 1/2 Stunde ruhen lassen und im 200 Grad heißen Backofen ca 35 - 40 Minuten goldbraun backen.
Nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 Grad reduzieren.
Wird euer Zopf zu schnell braun, könnt ihr ihn mit Alufolie abdecken.

Das Twist Bread schmeckt am besten lauwarm, nach einer heißen Party Osternester-Suchen, gepaart mit einer schönen Tasse Milchkaffee!

Es grüßt euch,

Kiki



Lust auf mehr feines Brunch-Gebäck? Versucht euch doch mal hiermit:

Toffee Almond Buns  -  Sucht-Potential!!!

Buttermilch Aprikosen Scones mit Parmesan - herrlich fluffig !

Hefekranz mit Feigen, Pistazien & Feta - Brunch á la orientale !

White Chocolate, Cranberry & Macadamia Twist Bread - nicht nur zu Thanksgiving!!









Montag, 30. März 2015

Degustabox März

Nach einer Urlaubs-bedingten Pause kam gestern die neue Degusta-Box bei mir an! 
Diesen Monat freute ich mich besonders darauf, denn es handelt sich dieses Mal um eine Jubiläums-Ausgabe! Schon seit einem Jahr erfreut die Degusta-Box monatlich Foodies mit kulinarischen Überraschung.

Bei der Degustabox handelt es sich um eine monatlich erscheinende Überraschungsbox mit Lebensmitteln. Sie kostet EUR 14,99 (inkl. Versand) pro Monat. Dabei übersteigt der Gesamtwert des Inhalts definitiv den Preis, den man für die Box bezahlt.

Weitere Infos zur Degusta-Box findet Ihr auf der Website sowie der Facebook-Seite der Degustabox. Zum Jubiläum könnt Ihr im Übrigen auf der Facebook-Seite zehn Boxen gewinnen.

So, jetzt zum Inhalt! 





Hans Freitag Märchenkekse (1,99)! Ach Gott, sind die putzig! Und richtig lecker sind die Butterkekse in Frosch- und Kronen-Gestalt noch obendrein! Perfekt für Kiddies! Oder Kind-gebliebene Langzeit-Studentinnen.



Jede Menge Getränke waren diesmal auch dabei! 
Die Fruchtschorlen "Schorly" von Capri Sonne in den Sorten "Rote- " bzw. "Gelbe Früchte" ! 
Sie bestehen zu 75% aus Fruchtsaft - und punkten durch Abwesenheit von beigefügtem Zucker! 
Top! (0,89 pro Stück)

Das Premium Kokoswasser von Sunny White Beach schmeckt irgendwie etwas nach Karottensaft! Definitiv nicht ganz so lecker, wie frisch aus der Nuss. Gesund ists trotzdem! 
(1,99) 

Begeistert bin ich von dem Lapacho - Drink! 
Es handelt sich hierbei um einen Tee aus der Rinde des Lapacho-Baumen, aka. des  "Baums des Lebens", wie er in Süd- und Mittelamerika genannt wird. Der Tee ist reich an Kalzium, Magnesium und Eisen, koffeinfrei und absolut lecker.

UVP: EUR 0,98 (je Flasche)



Die BBQUE - Original Bayrische BBQ - Saucen sind der BURNER! 
Ich bekam sie in den Sorten Original ( mit Apfel, Preiselbeeren, Honig & Bier ), sowie in der Version "Grill und Buchenholz" , die einen Hauch Zwetschge und künstliches Rauch-Aroma enthält!
Besonders Letztere könnt ich löffelweise essen! Ach, wenn doch schon Grillsaison wäre! 
(3,99 pro Flasche)



Das Kühne "ENJOY" Dressing in der Sorte Himbeer Vinaigrette wartet noch auf seine Verkostung! 
Die Idee ist Klasse und ermuntert so manchen Essig&Öl - Apostel, doch auch mal ein bisschen mit fruchtigen Aromen im Dressing zu experimentieren. (2,49 / Flasche)

Das Soja Öl von Sojola besteht zu 100% aus raffiniertem Soja-Öl und punktet mit ungesättigten Fettsäuren!Die bewusste Alternative, geeignet zum Backen, Braten und Frittieren! ( 1,99)

Die leckeren grünen "Manzanilla" Oliven von Kühne (1,79) kommen entsteint daher und punkten mit ihrer stattlichen Größe und einem sehr runden Aroma! Ein weiterer Plus-Punkt: Die Marinade ist Öl- frei!



Die Fruchtgummi Monster von Hitschler bringen es auf einen Fruchtsaft-Anteil von 20% - und das schmeckt man! Die Sorten Apfel, Kirsche, Zitrone, Orange und Erdbeere schmecken superfruchtig!Die Konsistenz ist perfekt! Schön soft und kein Kleben zwischen den Zähnen! (0,99 /Packung)

Der misteriöse 100 g Beutel von Decollogne (0,99) enthält Bio-Mehl. 
Das Produkt nennt sich "Ma dose de Farine" - meine Portion Mehl...
Ok, also ich komm mit 100 g in meiner Küche nicht weit! Vielleicht gibts bald die Kiki-Limited-Edition mit 250 ? Naja, ich finde den Preis für 100 g Mehl echt...ähm - gesalzen und bin schon am überlegen, was ich damit Edles backen werde! 

So ihr lieben, ich gehe jetzt eine Runde Oster-Naschkram kaufen, bevor wieder alles weg ist! 

Ich melde mich Morgen mit österlichem Back-Werk !

Liebste Grüße,

Kiki 

Samstag, 28. März 2015

Carrot Cake Cookies mit Eierlikör-Trüffel Füllung

Im Hause SurleChamp gibt es jedes Ostern das traditionelle Oster-Nester-Suchen im Garten! 
Das macht Spaß.
Vorausgesetzt, euer Osternest wurde nicht von gemeinen Lebensgefährten auf dem Dach versteckt!
Im prallen Sonnenschein. 
Ich sehe schon! Ich muss dieses Jahr mit meinem Mr. Kanada den Osternest-Versteck-Kodex noch einmal durchgehen! 

Womit füllt ihr denn so eure Osternester? 
Ich freue mich immer am meisten über diese Zartbitter-Lindor Kugeln! 
Aber auch diese Marzipan-Eier mit Madeira Pflaumen oder sonstigen Alkoholika versetzt! 
Ein Traum! Auf den Schmunzel-Hasen verzichte ich dagegen gerne! Der wandert immer Schnurstracks in die nächste Ganache.
Nun, dieses Jahr habe ich mir vorgenommen die Oster-Nester meiner Liebsten mit Selbstgebackenem zu füllen! 
Und da der Rest der Familie sicher eher auf Schokolade setzen wird,  tu ich mal lieber die Möhrchen!

Will meinen: Fein gewürzte, chewy Carrot Cake Cookies, die wirklich schmecken wie Möhrenkuchen im Miniatur-Format!


White Truffel & Carrot Cake Cookies

Um dem ganzen österlichen Keks-Traum die Krone aufzusetzen füllen wir unsere Carrot Cake Cookies mit einer zartschmelzenden Trüffel-Füllung aus Eierlikör und weißer Schokolade!
*Sabbersabber*, oder?

Chewy Carrot Cake Cookies White Chocolate Truffel

Ohja, diese kleinen Kekse haben es in sich! Aber ihr könnt euer und Tante Erikas Gewissen mit dem hohen Möhren- und Haferflockenanteil beruhigen!
 Das Rezept für die Trüffelfüllung ist übrigens so kalkuliert, dass ihr getrost ein paar Kostproben mehr nehmen könnt. Nur zu! 


Für  32 Cookies
adaptiert nach TinaSpezial

200g weiße Kuvertüre
275 g Butter 
100 ml Eierlikör
2 Eier
1 Tl Vanilleessenz
400 g brauner Zucker
275 g Mehl
1 Tl Natron
1 Tl Backpulver
1 Tl Zimt
1/4 Tl Nelken 
1/2 Tl Muskat
2-3 Möhren (300g) 
175 g zarte Haferflocken 
Prise Salz

Die Kuvertüre mit 50 g Butter schmelzen und den Eierlikör einrühren. Im Kühlschrank fest werden lassen.

225 g Butter mit Eiern, Salz, Zucker und Vanille 3 Minuten cremig schlagen.
Mehl, Natron und Backpulver mit den Gewürzen mischen und nach und nach mit der Buttermischung vermischen. Möhren schälen, raspeln und unterrühren. Nun auch die Haferflocken untermischen.
Den Teig ca 2 Stunden im Kühlschrank fester werden lassen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.
Mit einem Tl kleine Teighäufchen vom Teig abstechen und entweder als Häuchen aufs Blech setzen oder zu kleinen runden Scheiben von ca 4 cm Durchmesser drücken. Zwischen den Keksen einen großen Abstand lassen, da sie beim Backen etwas auseinanderlaufen werden.
Die Kekse ca 12 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

Je die Hälfte der ausgekühlten Kekse mit der Eierlikör-Trüffel-Füllung bestreichen und eine unbestrichene Hälfte darauf setzen. 

Bei warmen Zimmertemperaturen evtl. bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.


Ich wünsche euch ein frohes Osterfest!

Eure Kiki 

Donnerstag, 26. März 2015

Lemon Meringue Cupcakes mit Smores Frosting

Jetzt im Frühling halten endlich wieder die frischen, fruchtigen Aromen Einzug in meiner Backstube!

Heute erwecke ich meinen Blog mit der duftenden Schale und dem erfrischend-prickelnden Saft der Zitrone aus dem Winterschlaf.

Und wo kommt das erfrischende Aroma der Zitrone besser zur Geltung als in einem leckeren Lemon Meringue Pie? Heute für euch in der Cupcake-Version, die nicht nur fabelhaft schmeckt, sondern die ich auch aus Präsentations-, sowie Servier-ästhetischen-Gründen der Pie-Version vorziehe!

Dieses Rezept ist ein echtes Goldstück, denn es vereint das weltbeste Zitronen-Muffin Rezept mit meinem Lieblings Lemon-Curd!
Smore Frosting on top - Mehr geht nicht!!
Ein Freudenfest für Lemon-Lovers!



Lemon Meringue Cupcakes w Smores Frosting


Mal ehrlich, hier beim Hineinbeißen ein Pokerface wahren kann, sollte eine Schauspiel-Karriere in Betracht ziehen!!
Naja, Meg Ryan,  Nicole Kidman  und sonstige Botox-istas mal ausgeschlossen!!

Lemon Curd Cupcakes Meringue Frosting



Indem wir Milch und Zitronensaft mischen, machen wir für den Teig praktisch unsere eigene Buttermilch und fügen dem ganzen noch zusätzliches Zitronenaroma hinzu.
Dies sorgt für diesen fluffigen, saftigen Teig, der unsere Lemon Meringue Cupcakes so unwiderstehlich macht!

Lemon Curd Cupcakes Meringue Frosting



Die Füllung dieser Lemon Meringue Cupcakes ist das meiner nach weltbeste Lemon Curd, das ich nach der Express-Methode zubereite! Kein langen Rühren überm Wasserbad!! Versprochen!!
Und in der Kombi mit dem cremig-süßem Smore-Frosting - einfach göttlich!

Für das Express Lemon Curd 
adaptiert nach John Whaites 

250 ml Zitronensaft 
Schale 1 großen Zitrone 
125 g Butter
3 Eigelb
175 g Zucker
25 g Stärke

Zitronensaft, Butter, Zitronenschale in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen.
Mittlerweile Eigelbe und Zucker mischen. Wenn die Mischung zu dick ist, evtl. einen El Zitronensaft zufügen. Nun auch die Speisestärke in diese Mischung geben.
Wenn die Butter-Zitronenmischung zu blubbern beginnt, gießen wir unter Rühren die Hälfte dieser Mischung in unser Eigelb-Zucker-Gemisch. Eine Runde glatt rühren und dann rein mit dieser Mischung in den Topf mit der restlichen Zitronen-Butter.
Alles noch mal kurz erhitzen und dabei gut rühren, bis das Lemon Curd andickt und die Rückseite einen Löffels gleichmäßig bedeckt.
Runter von der Hitze und in einer Schüssel mit Folie bedeckt (Anti-Hautbildung!!) abkühlen lassen.


Für 12 Cupcakes 
adaptiert nach CookingClassy
60 g Butter
130 g Zucker
190 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
1/4 Tl Salz
60 ml Öl
80 ml Milch
2 Eigelb
1 Ei (L) 
Schale und Saft einer Zitrone (60 ml)
1 Tl Vanilleextrakt 

Alle Zutaten sollten auf Zimmertemperatur sein!
Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.
In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen.
Butter mit Zitronenabrieb, Vanilleextrakt und Zucker weiß und fluffig schlagen. Öl untermischen, dann das Ei und die Eigelb. Milch und Zitronensaft mischen und diese Mischung abwechseln mit der Mehlmischung unter den Teig rühren. Dabei mit Mehl abschließen. 
Den Teig auf 12-14 Förmchen verteilen und ca 12 -15 Minuten backen! 
Lieber etwas zu früh aus dem Ofen nehmen! 
Aus den abgekühlten Muffins schneidet oder stecht ihr dann das "Herz" aus und füllt sie mit eurem leckeren Lemon Curd.


Für das Smore Frosting 
4 Eiweiß 
200g Zucker 
1/2 Tl Weinsteinpulver 
1 Tl Vanilleextrakt 

Eiweiß, Zucker und Weinsteinpulver mischen und über einem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Eiweiß warm sind. Vom Wasserbad nehmen und mit dem Handrührer zuerst 3 Minuten auf kleiner, und dann bis zu 10 -12 Minuten auf hoher Stufe schlagen. Dabei das Vanilleextrakt untermixen und schlagen, bis ihr eine glänzende, sehr steife, weiße Masse habt. 
Diese spritzt ihr dann auf eure Cupcakes! 
Nun bräunt ihr die Cupcakes entweder mit dem Küchen/Gase-Brenner oder ihr stellt sie einfach noch für eine Minute bei Oberhitze und Umluft in den Ofen.

Und jetzt steht dem perfekten Lemon-Meringue-Genuss nichts mehr im Weg!

Seid gedrückt,

Eure Kiki 


Mittwoch, 25. März 2015

12 Süße Backideen für Ostern

Ihr Lieben! Ich bin wieder dahaaaa!!!!!
Und voller neuer Energie und Tatendrang!
Säßet ihr bei mir am Küchentisch, müsstet ihr jetzt eine drei-stündige Dia-Show über euch ergehen lassen, während ich über die Kälte jammere und alle drei Minuten ins Badezimmer stürme (Fragt nicht!!!! Ach, ihr könnts euch eh schon denken! ) .
Aber ihr habt Glueck, denn ein Blick in den Kalender sagt mir, dass wir erst mal dringend über Ostern sprechen müssen!!
Schon am 5. April ist es soweit!
Und auch dieses Jahr wollen wir unsere Lieben, neben diversen Schoko-Eiern und dem obligatorischen Lämmchen, auch mit Selbstgebackenem verwöhnen.
Besonders süße Köstlichkeiten mit Rhabarber, Pistazien,  Eierlikör und feinem Zitronen-Aroma gehören an Ostern einfach dazu!
Hier habe ich für euch meine frühlingsfrischen Back-Ideen für Ostern zusammengefasst!


Süße Backideen für Ostern


Saftiger Pistazien Zitronen Kuchen mit Holunder Joghurt

Den Anfang macht mein Griechischer Zitronen-Pistazienkuchen mit Holunder-Topping ! Nach griechischer Manier wird der fertige Pistazienkuchen mit einem herrlichen Sirup aus Holunder, Honig und Zitronensaft begossen. Saftig, süß und würzig mit dieser fein sommerlichen Holunder-Note im Abgang. Eine leichte Creme aus griechischem Joghurt und Holundersirup verleiht diesem Stück Nuss-Genuss die nötige Frische.

Bunny Butt Cake

Ein absoluter Klassiker: Der süße Hasen-Popo aus saftigem Eierlikör-Rührteig und Kokos-Frosting!
Der Star auf der österlichen Kaffeetafel!

Bananen Maracuja Torte mit Eierlikör Schmand Guss



Hm...diese tropische Bananen-Maracuja Torte mit Eierlikör-Schmand Guss schmeckt nach Urlaub und Sonnenschein!

Torte mit Grapefruit Curd und Ingwer Sahne


Darfs etwas experimentierfreudiger sein? Dann wäre vielleicht diese chinesische 5-Gewürze Torte genau das richtige für euch! Die erfrischende Füllung aus Grapefruit-Curd und Ingwer - Quark - Sahne passt einfach hervorragend zu dem würzigen Biskuit.

Carrot Banana Cupcakes Coconut Frosting

Mit kleinen Cupcakes macht man selten etwas falsch! Und wer kann diesen süßen Möhren-Bananen-Cupcakes mit Kokos Frosting schon widerstehen!



Darf es im Osternest auch etwas orientalischer zugehen? Hier einer meiner absoluten Favoriten:
Pistazien Kardamom Muffins mit Limetten-Glasur!



Und auch der Schmunzel-Hase muss nicht immer aus Schokolade sein!
Warum nicht die Liebsten dieses Jahr mit ein paar selbstgebackenen Honey-Bunnies im Osternest überraschen? Der fein gewürzte Honigkuchen-Teig schmeckt nicht nur an Weihnachten!


Spiced Brandy Snaps

Es muss nicht immer die oppulente Sahne-Torte sein!
Mit meinen feinen, mit  Eierlikör-Sahne gefüllten Brandy-Snaps werdet ihr eure Gäste schwer
beeindrucken.
Dies gelingt auch mit diesen absolut pornös leckeren Pistazien Eclairs mit Limetten-Glasur!


Pistazien Limetten Eclairs



Mini Pavlova mit Rhabarber und Eierlikör Sahne

Bei dieser herrlich leichten Oster Pavlova mit Eierlikör-Sahne und gedünstetem Rhabarber dürfen auch Figurbewusste guten Gewissens zugreifen! Das selbe gilt für meine kleinen
 Erbeer Pavlovas mit Thai-Basilikum Pesto! 

Mini Erdbeer Pavlova mit Thai Basilikum Pesto

Erdbeer Vanillecreme Schnitten mit Rhabarber Curd

Diese Erdbeer - Vanillecreme Schnitten mit Rhabarber-Curd vereinen sämtliche Frühlingsaromen in sich! Hier besteht absolutes Suchtpotential!

Ich wünsche euch und euren Lieben ein föhliches, schokoladenlastiges Osterfest voller Überraschungen, und reich an lustigen, liebevollen und herzerwärmenden Momenten!

Es grüßt euch,

Kiki