Freitag, 28. Februar 2014

Irisches Beer, Pork & Apple Stew

Heute schlagen im Hause Sur le Champ mal wieder alle Männerherzen höher, denn es gibt Beer,
 Pork & Apple Stew! Und zwar nach einem irischen Rezept.
 Eine satte Flasche Bier kommt hier rein! Da könnt ihr Männeraugen leuchten sehen!
Der Biergeschmack wird abgerundet durch die Süße der in Rohrzucker karamellisierten und mitgegarten Äpfeln! Das Fleisch wird butterzart und das ganze Gericht bekommt diesen vollmundig - herzhaften "Gemütlichkeit und Feierabend" - Geschmack, den man pünktlich zum Wochenende so nötig hat!
Ein Teller hiervon,  ein kühles Bier und dann ein Freitagabend Krimi ....Life is sweet!

Irisches Pork, Beer & Apple Stew

Pork, Stout & Apple Stew


Für dieses Gericht braucht ihr für 4 Personen

600g Schweinegulasch
2 große Zwiebeln
3 Stangen Sellerie
2  säuerliche Äpfel (Boskop schmecken hier toll)
3 Möhrchen
1 Flasche Bier
1 Tasse Brühe
1 Dose Tomaten
2 EL Rohrzucker
Salz, Pfeffer
1 Lorbeerblatt

Fleisch würzen und portionsweiße anbraten! Dann herausnehmen und die Zwiebeln, Äpfel und Karotten anschwitzen! Nun den braunen Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Jetzt auch Sellerie dazugeben und das Fleisch mit seinen Säften.  Nun alle restlichen Zutaten zugeben und bei mittlerer Hitze einreduzieren lassen! Das Fleisch ist nach 2 -3 Stunden butterzart!
Dazu gabs bei uns  schön buttrige Schupfnudeln ! Lecker

Dienstag, 25. Februar 2014

Thai Mango Scones mit Red Curry Glasur

Schon mal nen Thai-Curry Scone gegessen? Ne, ich auch nicht!
But if you want something that you´ve never had, you have to do something you`ve never done!
Das wusste schon Ben Franklin! Und das hab ich mir heute auch gesagt!

Ich war heute eh ein bisschen in Experimentierlaune! Keine Gäste, dazu ein freier, sonniger Sonntagvormittag und ein Kühlschrank voller Einkäufe für das eigentlich geplante, sonntägliche Thai Curry!
Davon hab ich mir eine wunderfein reife Mango abgezwackt!  Und damit aus den Mango Scones auch Thai Mango Scones werden, habe ich den Teig mit Curry und Kurkuma aufgepeppt und dem ganzen eine "kick-ass" Asia Glasur verpasst! In die kommt ein ganzer Teelöffel rote Curry Paste!
Jaja..Hier lehn ich mich kulinarisch etwas aus dem Fenster!
Aber zusammen mit Limettensaft und Puderzucker ergibt das eine hammerleckere hochexplosive, rote Powerglasur, die eure Scones in den Thai Himmel erheben wird!
Großes Zuckerbäcker-Ehrenwort!



Für die Scones habe ich das altbewährte Scone Grundrezept von Paul Hollywood adaptiert

Für 8 kleine Scones braucht ihr

225 g Mehl
40 g Butter
40 g Zucker
1 Ei
2,5 Tl Backpulver
125 ml Milch
1/2 Mango in kleinste Würfel
1,5  gestr. Tl Curry
0,5 Tl Kurkuma

Glasur

1 Tasse Puderzucker
2 El Limettensaft
1 kleiner Tl rote Currypaste

Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech vorbereiten. Das Mehl gegen wir in eine Schüssel und reiben mit den Fingern die Butter hinein, bis ihr eine brotkrumenartige Mischung habt.
Nun kommt Zucker, Ei, Backpulver und Curry dazu! Mit einem Holzlöffel mischt ihr alles durch, bis gut vermischt. Dann gebt ihr die Hälfte der Milch dazu und rührt weiter mit dem Holzlöffel. Dann den Rest der Milch in den Teig rühren. Das Ergebnis wird eine feuchter, klebriger Teig. Das ist ok so!
Gebt nun etwas Mehl auf eure Arbeitsfläche und auf den Teigklos. Dann gehts los mit der Paul Hollywood Scone-Teig Therapie. Dazu  fangt ihr an den Teig in der Mitte zu falten, dann 90 Grad zu drehen, dann wieder falten, dann 90 Grad drehen. Nach jedem Mal falten gebt ihr ein paar Mangowürfel in den Teig.
Auf diese Weise bringt ihr Luft und nur minimal Mehl in den Teig! Hört auf, sobald der Teig sich formbar anfühlt! Nicht überkneten!

Nun auf ca 2,5 cm ausrollen und mit einem Ausstecher in geraden, kraftvollen Bewegungen Scones ausstechen!
Lasst die Scones 3 Minuten ruhen, dann bepinselt ihr sie mit verquirltem Ei - für eine tolle Kruste ! Aber nur ganz leicht, sonst gehen die Scones nicht auf !
Dann ab in den Ofen bei 200 Grad für 15 Minuten!




Für die Glasur mischt ihr die obig genannten Zutaten zu einer rötlichen Paste und pinselt sie auf eure abgekühlten Scones!
Die Zutatenangaben sind geschätzt, da ich bei Glasuren immer nach Gefühl vorgehe! Ihr müsst also evtl ein bisschen mehr Limettensaft zugeben!

Und jetzt gönnt euch den ersten, noch leicht ofenwarmen,  frisch glasierten Thai Scone !!!
Hmmmm mit einem Becher Yasmintee ....Hach das Leben ist schön!

Und was sagt ihr ? Traut ihr euch ran??
 Ich freu mich schon auf euer Feedback!!!
Viel Spaß beim nachbacken!




Sonntag, 23. Februar 2014

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Ulrike Überacker
Kapuzinerstraße 71 a
94032 Passau

Kontakt


E-Mail: UlliUeberacker@aol.com
Internetadresse: http://cinnamonandcoriander.blogspot.de/

© Texte und Bilder von Cinnamonandcoriander.blogspot.de 
 Sofern nicht anders angegeben, sind alle Bilder und Texte auf diesem Blog Eigentum der Autorin und dürfen nicht ohne vorherige Zustimmung verwendet werden. Trotz sorgfältiger Überprüfung übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten bzw. verwendeten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: www.muster-vorlagen.net


Datenschutzerklärung wegen der Verwendung von Google Analytics: 

Meine Internetseite verwendet Google Analytics. Dies ist ein Dienst zur Analyse von Internetseiten der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sogenannte Cookies. Die Cookies sind Dateien. Durch die Speicherung der Cookies auf Ihrem Computer kann Google Ihre Benutzung unserer Internetseite analysieren. Diese Informationen und Ihre IP-Adresse werden an die Google-Server in den USA übermittelt und von diesen gespeichert.

Google wertet die Informationen Ihrer Nutzung unserer Internetseite aus. Damit werden Berichte zu Ihren Aktivitäten auf meiner Internetseite erstellt und mir zugänglich gemacht. Dies kann auch der Möglichkeit dienen, weitere mit der Nutzung unserer Internetseite oder der Nutzung des Internets verbundene Dienstleistungen anbieten oder erbringen zu können. Diese Informationen wird Google möglicherweise an Dritte weitergeben, wenn dies von Gesetzes wegen gefordert ist oder für den Fall, dass Dritte von Google beauftragt werden, diese Datenverarbeitung vorzunehmen. Keinesfalls wird Google jedoch Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google verknüpfen.
Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass die genannten Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu müssen Sie an Ihrem Internetbrowser eine dementsprechende Einstellung vornehmen. Allerdings besteht dann die Möglichkeit, dass unsere Internetseite für Sie nur eingeschränkt nutzbar ist. Sie können die Erfassung, den Versand und die Verarbeitung Ihrer Daten sowie Ihrer IP-Adresse durch Google verhindern. Dazu können Sie ein Plugin für Ihren Internetbrowser herunterladen und installieren. Dieses Plugin ist unter folgendem Link verfügbar: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
Angabe der Quelle: Flegl Rechtsanwälte GmbH

Kaki Birnen Crumble mit Ingwer und Kurkuma

So ihr Lieben! Heute gibt es mein neues Crumble Experiment!
Denn an diesen prallen, orange leuchtenden Sharon - Früchten konnte ich heute im Supermarkt einfach nicht vorbeigehen. Und perfekt reif waren sie auch noch!
Mhjjjam - Und als ich mir Zuhause angekommen die Schönste von ihnen vorknöpfen wollte, um sie sogleich mit etwas Vanilleeis zu verspeisen....Ja, da lag diese Schönheit fast vorwurfsvoll auf meinem Schneidebrett, so als wollte sie mir sagen: " So lieblos hingeklatscht auf Vanilleis?
Im Ernst?? Mensch Kiki, ich kann doch noch soooo viel mehr!!!"

Hhmmm - na schön, dacht ich mir: Dann wirst du ein Crumble, besser? Ich hab eh noch nie mit Kakis gebacken. Auf der Suche nach dem perfekten Partner fielen mir sofort meine Birnen ein, die ich noch vom letzten Post übrig hatte! Die harmonieren ganz wunderbar mit der leicht vanilligen Aprikosennote der Kakis!
Um dem Ganzen einen richtig exotischen Kick zu geben, habe ich das Crumble Topping mit reichlich frischem Ingwer und Kurkuma aufgepeppt! Das passt wunderbar zu den Aromen der Früchte und gibt diesem Dessert das gewisse Etwas!



Birnen Kaki Crumble mit IngwerBirnen Kaki Crumble mit Ingwer und Kurkuma





Für eine mittelgroße Auflaufform

4 Birnen
2 Kakis
1 großer Schuss Birnenschnaps oder O-Saft
3 El Rohrzucker
2 cm Ingwer feinst gehackt
2 Tl Kurkuma
Prise Salz
50 g brauner Zucker
50 g Haferflocken
100 g Butter
75 g Mehl

Ofen auf 180 Grad vorheizen!
Birnen und Kaki in feine Scheiben schneiden. Die Kaki habe ich vorher geschält, da mir die Haut zu ledrig ist! Die Früchte mit 3 El Zucker in eine Pfanne geben und karamellisieren und mit Birnenschnaps oder Orangensaft ablöschen. Kurz aufkochen lassen und in eine Form geben!
Butter, Zucker, Salz, Ingwer, Kurkuma, Haferflocken und Mehl zu Streusseln verarbeiten und auf den Früchten verteilen. Im Ofen ca 25-30 Minuten knusprig braun backen.
Dazu schmeckt: Vanilleeis


Pear Persimmon Crumble


Lasst es euch gut gehen !

Freitag, 21. Februar 2014

Weltbestes Pork and Green Bean Stew mit Honig Chili Rotweinsauce

immer Freitag Mittags kommt mein Schatz von einer langen Arbeitswoche der Trennung nach Hause ! Das heißt von einer ganzen Woche Kantinen-Fraß ! Dabei scheint die Versorgungslage des armen Mannes so kritisch zu sein, dass meist schon Mittwochs genauere Informationen zu den wochenendlichen Backplänen und den momentanen Angeboten an der Fleischtheken per Telefon eingeholt werden! Zwecks Vorfreude und Durchhalten an der Mensa-Front! :-) Also fang ich immer schon Mittwochs an mit Wochenendeinkäufen! Besonders schlimm war jenes Wochenende nach der Kantinen-Mehlspeisenwoche...ich glaub da saßen wir schon Sonntag Vormittags vor einem leeren Kühlschrank! Das darf nicht nochmal vorkommen :-)
Nunja genug aus dem Nähkästchen geplaudert: Der Punkt sei:  Freitags gibts seitdem immer richtig herzhafte Fleischgerichte! I´m talking no nonsense meat massacre!
Nichts hier mit Salatblättchen, fünf Streifchen Fleisch und da ein paar Granatapfelkernchen !! Nene...da wird schnell mal ein Kilo Fleisch nach Hause gekarrt und dann wird der große gusseiserne Oma-Topf rausgeholt - in dem einfach irgendwie alles lecker wird!
Und dann wird am Freitag Morgen baldigst aufgestanden und mit ganz viel Liebe und Vorfreude auf dem Heimkehrer ein Mittagsmahl zusammengebraut, das man ohne weiteres einer Kompanie römischer Fußsoldaten nach gewonnener Schlacht servieren könnte! Und wenn die nicht eh im Liegen Essen würden, dann müssten sie das sicher danach tun!

Heute überrasche ich meinen Schatz mit einem richtigen Cowboy Gericht: 

Pork and Green Bean Stew mit Honig Chili Rotweinsauce

Eintopf mit Bohnen Schweinefleisch und Chili Honig Sauce

Dieser Eintopf besticht mit der perfekten Mischung aus Süße, Säure und einer gewissen Schärfe!
Das Schweinefleisch wird in der würzigen Soße butterweich! Die grünen Bohnen geben wir erst später hinzu! So bleiben sie schön knackig.

Eintopf mit Chili Honig und Bohnen


Dieses Gericht ist ein Kracher und schmeckt irgendwie nach wildem Westen und Männern in Flickenhemden: 

Ihr braucht dazu: 
Für 2 -4 Personen 
500 g Schweinegulasch 
3 mittelgroße Zwiebeln oder 2 große 
1 Zehe Knoblauch 
200g Grüne Bohnen, mundgerecht geschnitten
3 Stangen Staudensellerie in Scheibchen
1 Tasse Brühe 
1 Tasse Rotwein 
3 El Honig 
3 El Sambal Olek 
2 El Tomatenmark
1 Tl Muskat (wenn ihr den nicht so gern mögt, dann etwas weniger, aber rein muss er) 
1 Tl Koriander
ca 4 EL Worcestersauce 
Salz und Pfeffer

Das A und O für zartes Fleisch: Scharf bei hoher Hitze anbraten, dann ablöschen und bei mittlerer bis niedriger Hitze weiterköcheln lassen! 
 Also erstmal Butterschmalz in einem Topf erhitzen und das gesalzene und gepfefferte Fleisch scharf darin anbraten und dann herausnehmen.  Nun Zwiebel und Knoblauch mit Koriander in demselben Topf rösten und das Fleisch wieder dazugeben. Mit Honig ankaramellisieren lassen, das Tomatenmark zugeben und dann mit Rotwein ablöschen. Etwas einkochen lassen und dann mit Brühe aufgießen,  Sambal Olek dazugeben und auf kleiner Flamme 1,5 Stunden vor sich hinköcheln lassen. Nun geben wir Sellerie und grüne Bohnen dazu und lassen alles noch mal 30 Minuten köcheln. Nun schmeckt ihr alles mit Muskat, Worcestersauce und Koriander ab! Noch mal ein bisschen durchziehen lassen und je nach gusto nachwürzen bzw. nachsalzen !
- Dann kann geschmaust werden! 
Hmmm süß, scharf und einfach zum reinlegen lecker! 
Dazu schmeckt Korianderreis oder Kartoffelbeilagen!


Mittwoch, 19. Februar 2014

Pasta mit karamellisierter Honigbirne, Hokkaido, Feta und gerösteten Walnüssen

Der Winter hat uns dieses Jahr wirklich ein leichtes Spiel gemacht !
Eigentlich warte ich immer noch darauf, dass es erst so richtig losgeht. Habe ich doch die letzten 2 Winter unter Palmen verbracht ! Doch gestern habe ich schon die ersten Krokusse und Schneeglöckchen im Garten gesichtet!
Das lässt doch hoffen! Zumindest mein Holder, der weltenbummlernder Weise dem kanadischen Winter geschlagene 6 Jahre lang entkommen konnte, ist schwer begeistert von unserem Deutschen "Winterlein"!

Und ich bins auch zufrieden!
Ich liebe diesen zarten Neubeginn mit seinen  lila, orange und weißen Frühlingsboten!

Doch die Frühlingsboten im Supermarkt, etwa in Form von Spargel und Rhabarber, lassen wohl noch eine Weile auf sich warten!

Darum gibts nochmal richtig gemütliche Herbst/Winterküche mit all ihren süß-nussigen Aromen:

Heute bin ich mit der allerletzten  Ausbeute an Birnen vom Supermarkt nach Hause gekommen! Also macht euch auf ein paar Birnen-Posts in naher Zukunft gefasst!

Starten wir mit dieser winterlichen Pasta Kreation:

 Pasta trifft hier auf in Honig karamellisierte Birne und Kürbis. Dazu gesellen sich vollmundiger Balsamico, süßer Honig, herzhaft-salziger Feta, sowie fein geraspelte Rosenkohlblättchen!
Fein gewürzt mit Thymian, reichlich Knoblauch und etwas Muskat und gekrönt von einem Hagelschauer gerösteter Walnüsse!


Pasta mit Birne Walnüssen und Feta






Oh ja - damit werd ichs  mir bei diesem Regentag heute mit einem Glas Wein im Ohrensessel gemütlich machen! Hach, was gäb ich jetzt für einen Wohnzimmerkamin !!
Naja, der Blick auf den Inn wird für heute genügen!


Ihr braucht für 2-3 Personen
1/2 Packung Spaghetti
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1 Packung Feta, zerbröselt
1 große Birne in feine Scheiben geschnitten
ca. 200-300 g Hokkaido in kleinen Würfeln
50 g Walnüsse
150 g Rosenkohl
2 Tl Thymian
etwas Muskat
ca 3  El Honig (nach Belieben mehr)
4 El Balsamico Essig
Salz, Pfeffer

Die Spagetti ins kochende Salzwasser geben!
Den Rosenkohl in feine Scheiben schneiden. Den Kürbis in Würfelchen schneiden und Knoblauch und die Schalotten hacken. Birne schälen und in Längsscheiben schneiden.
Erhitzt etwas Olivenöl in einer Pfanne und gebt die erst Schalotten und Knoblauch dann, Kürbis und Rosenkohl dazu. Salzen und pfeffern!

Das lasst ihr auf mittlerer Hitze nun ca 6 Minuten unter gelegentlichem Rühren rösten und gebt dann die Birnen und nach 2 Minuten den Honig und den Thymian dazu.  Schaltet die Hitze schnell hoch und lasst alles etwas karamellisieren. Dann gebt ihr den Balsamico dazu und eure Spaghetti, sowie den Feta! Schwenkt alles nun tüchtig durch und schmeckt mit Muskat, mehr Salz und Pfeffer ab. Ich hab an diesem Punkt auch noch ein bisschen Honig dazugegeben und einen kleinen Schuss Balsamico.
Zeit die gehackten Walnüsse in die Pfanne zu hauen!
Lasst sie rösten und gebt sie in eine separate Schüssel.

Nun könnt ihr schon anrichten: Nudeln dekorativ auf einer Platte verteilen und mit etwas Feta und den Walnüssen bestreuen!

So - jetzt müsst ihr nur noch die Kuscheldecke rausholen, eure Füße in dicke Socken stecken und euch eine gemütliche Ecke suchen!
Solange zuhause rumlümmeln saisonsbedingt noch vertretbar ist!

Bon apetit!

Pasta mit Kürbis Birne und Feta



Dienstag, 18. Februar 2014

Coffee-Shop Torte: Banana Bread, Rum-Rosinen, Walnüsse und Mokka-Sahne

Heute backen wir uns einmal quer durch den Coffee-Shop!

Coffee Shops sind wie Kirchen oder Museen! In die der eigenen Stadt gehst du nicht!
Sie sind für ein mich Synonym für "Unterwegs" , "Urlaub", und "sich mal was gönnen"!
Denn ich zähle absolut zu der Art von Kunden, die die stolzen Kaffeepreise der einschlägigen Ketten wirklich nur in Ausnahmesituationen bezahlen: Zum Bleistift, wenn ich durch 2 Flughafen - Sicherheitschecks von der Außenwelt abgeschnitten bin.
 Oder am Bahnhof nach einer durchzechten Nacht mit zünftig Restalkohol, wenn mein Zug in 5 Minuten abfährt und mein ganzer Körper nach Koffein brüllt !

Ja - dann reihe ich mich auch mal ein und versuche mit zusammengekniffenen Augen das Getränkeangebot zu entziffern.
Bis ich dann das Getränke, Milch - und Aromen Angebot auch nur halbwegs überreiße und mich mit dem Bestell-Habitus vertraut gemacht habe, schaut mich dann meist schon eine gestresste "Barista" entnervt über den Rand ihrer Brille an und dann wirds doch meist ein: "Kaffee, schwarz -ohne alles und bitte nicht zu voll machen" ( Ich kann absolut nicht laufen und trinken gleichzeitig, erst recht nicht mit Schnabeltasse und brühend heißem Inhalt! Ehrlich - keine Ahnung wie die Big City Ladies das immer so nonchalant meistern) !
Nach meiner lahmen Bestellung fällt mir dann meist erst das Angebot an Cookies und Kuchenspezialitäten ins Auge ...hach ...aber bis mich dann die Reue überkommen kann werde ich meist schon von einem gebellten
" Kaffee schwarz für Niki", oder "Viki- schwarz, nur halbvoll " in die Realität zurückgeholt !

Naja und dann gibts natürlich die urlaublichen Städtereisen, wenn der Coffee Shop Besuch nicht erzwungen, sondern bewusst entschieden wird! Wenn man schon den ganzen Nachmittag die Fußgängerzonen exploriert, die Füße schmerzen und die Geldbörse locker in der Tasche liegt!
Ja dann nehm ich mir die Zeit und setz mich sogar hin und studiere ausgiebig das Angebot...meine Wahl fällt dann meist auf saftiges Banana Walnut Bread,  einen großen Chocolate and Caramel Cookie und einen Cafe-Latte mit Schuss!
Hach - und dann all die zukünftigen Bestseller-Verfasser und Lifestyle Journalisten beobachten, die um mich herum auf ihre Apples einhämmern! I love it!!
Big City flair pur und Kalorien für den Rest des Tages!
Und da kam mir die Idee, mir den Coffee Shop mal nach Hause zu holen! In einer Torte, die meine übliche Bestellung umfasst:

Mit Banana Bread Rezepten experimentiere ich schon länger! Und dieses hier finde ich endlich perfekt!
Halb mit Vollkorn, halb mir normalem Mehl! Mit Rumrosinen und gerösteten Walnüssen UND Schokolade! Megasaftig und vollgepackt bis oben hin mit Aromen und Texturen!

Banana Bread Walnuts RUmsraisins and Coffee Whipped Cream


Banana Bread Rum Raisins Walnuts



Den Latte, den ich mir sonst immer gönne, ersetzt hier eine sahnig-herbe Kaffee-Frischkäsecreme!!!



Und damit auch der Chocolate Caramel Cookie eingebaut wird, kommen als Topping Schoki und zerstoßene Karamellkekse zum Einsatz!






Kikis Banana Bread :

125 g Vollkornmehl
125 g Weizenmehl
1/2 Päckchen Backpulver
2 Tl Muskat
1,5 Tl Zimt
1 Prise Salz
2 Eier M
150 ml Milch
75 ml Sonnenblumenöl
3 pürierte Bananen
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
50 g über Nacht in Rum eingeweichte Rosinen
100 g grob gehackte und geröstete Walnüsse
50 g Schokolade, gehackt

3 El Bananenmarmelade (Optional)

Topping:

400 g Sahnequark oder Frischkäse
3-5 EL Zucker *
1 Becher Sahne
1 Tl Bourbon Vanilleextrakt
2 -3 El Instant Kaffeepulver oder Granulat

Deko: 50 g geschmolzene Zartbitterschokolade, zerstoßene Karamellkekse
1 Spritzbeutel

*nach Geschmack: Mir schmeckte die Kaffecreme leicht herb besser als Kontrast zum süßen Kuchen


Ofen auf 150 Grad vorheizen! 26 cm Springform fetten.
Walnüsse und Schokolade hacken.
Eier, Zucker, Vanillezucker und Öl ca. 5 Minuten vermixen. Bananen pürieren und unter den Teig rühren. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Muskat, Zimt und Salz vermischen und mit der Milch abwechselnd zu dem Bananenteig geben. Nun Nüsse, Schokolade und Rumrosinen unterheben! Schon kann der Teig in die Form gegossen werden! Backt ihr nun ca 40 -45 Minuten. Meiner war nach 40 Minuten perfekt! Macht einfach die Stäbchenprobe und überbackt ihn bloß nicht! Er soll ja saftig sein!
Euren Kuchen lasst ihr nun auskühlen und bestreicht ihn dann mit etwas Marmelade. Ich hatte noch eine selbstgemachte Bananenmarmelade rumstehen! Köstlich!!

Für das Frosting mixt ihr den Frischkäse/Quark mit Vanilleextrakt , dem Kaffee und Zucker glatt. Dann schlagt ihr die Sahne steif und hebt sie sachte unter. Verteilt das Frosting großzügig auf eurem Boden und garniert eure Coffee Shop Torte mit zerkrümelten Karamellkeksen und flüssiger Schokolade!
Dafür einfach 50 g Schoki im Wasserbad schmelzen und mithilfe eines Spritzbeutels mit kleiner Lochtülle oder einem Gefrierbeutel mit eingepieksten Loch auf der Torte verteilen!

So jetzt wirds Zeit die Mädels anzurufen!
Nur noch Kaffee aufbrühen, bei Youtube eine Saxophon-lastigen Lounge - Playlist laufen lassen und schon habt ihr euch den Coffee Shop in die Wohnung geholt!
Enjoy !!!



Sonntag, 16. Februar 2014

Exotischer Curry Erdnuss Dip

Eingeladen zu einer Dinnerparty und ihr habt als perfekter Gast, der ihr ja seid gefragt, ob man denn noch was mitbringen solle?
Und jetzt steht ihr da und die leicht verstaubte Flasche Wein kommt euch ein bisschen mickrig vor, angesicht des Aufwands des Gastgebers?
Na, wie wärs denn dann mit einem leckeren Dip?
Ratzfatz fertig - dann nur noch ein Baguette dazu mitbringen - und schon habt ihr für einen wunderbaren Snack gesorgt!
Auf jeden Fall tausendmal besser, als eine Tüte Chips aufzureissen!
Schmeckt aber auch super als Dip für Nachos ( ungewürzte) und kann auch toll für exotische Gerichte benutzt werden!  Ich hab aus den Überresten eine tolle Erdnuss Hühnchenpfanne gezaubert!
 Schneller gehts wohl echt nicht - und schmecken tut dieser exotische Curry Erdnuss Dip auch jedem!


Exotischer Dip mit Curry und Erdnüssen

Für 6 Personen braucht ihr:

2 Becher Saure Sahne
1 Packung Erdnüsse, geröstet und gewürzt
1 Zehe Knoblauch
2 Tl Currypulver
1/2 Tl Kreuzkümmel
(wenn ihr wollt 1/2 Banane)

Das Ganze einfach in den Foodprocessor geben und gründlich vermixen. Dann muss der Dip ein paar Stunden kühlen, um aromatischer zu werden und eine festere Konsistenz zu erlangen.

Mahlzeit, ihr Lieben !

Samstag, 15. Februar 2014

Kamille Honig Teacakes - Meine süße Grippetherapie

Heute gibts eine Grippetherapie auf die feine englische Art!
So very Bristish and sophisticated!

Jawohl -Mein Holder und ich liegen krank im Bett und ich versuch ihm schon seit Stunden zu einer Tasse Kräutertee zu überreden! Aber no way! Da musste ich wohl oder übel schwerere Geschütze auffahren und dabei ein bisschen in die Backtrickkiste greifen!

Kurzum: Wenn der Mann seinen Tee nicht pur trinken möchte, dann wird er eben "verbacken".

Und die daraus resultierenden Tea-Cakes schmecken so fein, vornehm und ...ach einfach irgendwie englisch, dass man automatisch den kleinen Finger abstreckt beim Hinführen des kleinen Kunstwerks an den kokett gespitzten Mund!

Honey Camomile Tea Cakes Honey Frosting
Honey Camomile Cupcakes


Ich dachte erst durch die Zugabe von 3 EL Kamilleblüten würde man sicher auf Pflanzenstückchen kauen - aber weit gefehlt! Die Textur ist saftig, fluffig und Stückchen-frei!

Beim ersten Bissen kamen irgendwie Erinnerungen an die Springerle meiner Oma hoch!
Kennt ihr die? Diese ziegelsteingroßen Aniskekse, an denen ich mir mal einen Milchzahn ausgebissen habe! Naja das nur am Rande bemerkt!

Auf jeden Fall einer meiner neuen Favoriten:
Besonders lecker ist die sahnige Glasur, die so toll nach Honig - Bonbon schmeckt!

Honey Camomile Cupcakes Honey Cream Frosting


Da richtete sich sogar mein in schwerer Krankheit dahinsiechender Schatz im Bett auf und bedachte mich mit einem " Jolly good, my love. A very nice bake indeed"  !





Also wenn ihr mal zu High Tea  in vornehmer Runde laden möchtet, oder euch einfach mal nach ein bisschen was Feinerem ist, dann macht euch ans Werk ! Hier das Rezept!


Für 12 feine, kleine Cakes braucht ihr:
adaptiert nach Joythebaker.com

1 Cup Mehl (125 g)
3/4 brauner Zucker (100 g)
1 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
Prise Salz
1/2 Cup Milch (120 ml)
55 g Butter oder 1/4 Cup
3 El Kamilleblüten aus dem Teebeutel
1 Ei
2 TL Bourbon -Vanillextrakt

Ofen auf 180 Grad vorheizen und das Muffinblech mit Förmchen auslegen!
Butter und Zucker mixen und nach ca 3 Minuten die Kamilleblüten dazugeben und unterrühren. Dann  Mehl, Backpulver, Natron dazugeben. Der Teig wird leicht sandig aussehen. Nun verquirlt ihr Ei, Vanille und Milch und gebt von dieser Mischung erst nur eine Hälfte dazu. Mit niedriger Geschwindigkeit vermengen! Dann den Rest dazu und nochmal 1 Minute auf mittlerer Stufe mixen! Dann ab in die Förmchen und ca 17 Minuten backen! Auskühlen lassen!


Glasur:
125 g Puderzucker
3 El Sahne
1 El Honig
Prise Salz

Diese Zutaten mit dem Schneebesen zu einer dicken weißlichen Creme verrühren und eure Küchlein damit toppen!
Schon habt ihr 12 wunderbar englische Lady-cakes! Jetzt fehlt nur noch "a nice cuppa tea" !
So- Ich geh jetzt mit meinen Cakes zurück ins Bett und hoffe es, kommt mal was anderes, als Olympia !
Machts gut, ihr Lieben!



Vanille Kamille Cupcakes mit Honig Sahne Frosting


Mittwoch, 12. Februar 2014

Valentine`s Pasta: Linguini mit Erdbeer-Avocadocreme und Schweinefiletstreifen

Habt ihr schon ein schönes Mahl für Freitag geplant? Wie wärs denn mit diesem Pasta-Träumchen?
 Zartes Schweinefilet trifft hier auf cremig -nussige Avocado und freche Erdbeere!
Aufgefrischt mit feiner Zitrone und leicht rassig durch eine ordentliche Portion frisch gemahlenen Pfeffer....eine perfekte Mischung zwischen üppig und frisch!
Das schmeckt nach Frühlingserwachen und junger Liebe!


Linguini mit Avocado Erdbeeren und Schweinefilet Valentinstags-Menü

Linguini mit Erdbeeren und Avocado



Dieses Gericht sollte gleich nach der Zubereitung verspeist werden.

Für 2 üppige Portionen braucht ihr

1/2 Packung Linguini
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
200 g Erdbeeren in Scheiben
250 g Schweinefilet
1 Avocado, gewürfelt
1 Becher Sahne
Abrieb und Saft 1/2 Zitrone
frisch gemahlener Pfeffer

Linguini in Salzwasser al dente kochen! Währenddessen Zwiebel und Knoblauch in dem Olivenöl rösten und die vorher gut gepfefferten Schweinefiletstreifen dazugeben! Wenn diese rosa gebraten sind, geben wir die Hälfte der Avocadowürfel und die Sahne hinzu. Kurz aufkochen lassen- dann die Nudeln gemeinsam mit den Erdbeerscheiben und den restlichen Avocadowürfeln dazugeben. Gut  durchschwenken und mit Salz, Zitronensaft und Abrieb und reichlich Pfeffer abschmecken. Sofort servieren!

Bon apetit!

Dienstag, 11. Februar 2014

Himbeer Kardamom Scones mit Rosenglasur

Forget Breakfast at Tiffanies! Überrascht eure Holde doch am Valentinstag lieber mal mit einem rosa Frühstückstraum der Extraklasse !
Niedlich sind sie geworden, meine kleinen pinken Barbie-Scones!
Und geschmeckt haben die ...hach
This is the flavor of love, baby : Saftig und locker,  nach Himbeeren und Sahne  ....und dann mit dieser aromatischen, pinken Rosenglasur! Die schmelzen im Mund geradezu weg!
Und obwohl mein Schatz erst etwas die Augen verdreht hat beim Anblick meines "Girlie-Backwerks", haben sie ihm doch so gut geschmeckt, dass ich zusehen musste, auch noch einen abzubekommen!
Besonder lecker sind sie noch frisch aus dem Ofen, mit Schlagsahne oder Creme Fraiche und frischen Himbeeren !!!!

Himbeer Kardamom Scones mit Rosen Glasur


Himbeer Rosen Scones



Für 8 Scones:

2 Cups Mehl
1/4 Cup Zucker
 3 Tl Backpulver
113 g Butter
1 Cup Himbeeren TK
1,5 Tl Kardamom
1 Prise Salz
3/4 Cups Sahne

Vorweg ein paar wichtige Tipps für Scones:
Alle Zutaten müssen richtig kalt sein!
Knetet den Teig nur solang wie nötig, um ihn formen zu können! Nicht überarbeiten, sonst bekommt ihr zähe Brötchen statt fluffiger Scones!
Kalte Hände sind hilfreich!
Backt eure Scones nur so lange, bis eine goldene Kruste entstanden ist! Nicht überbacken!

Die TK Himbeeren aus dem Eisfach holen und den Ofen vorheizen!
Mehl mit Zucker, Backpulver, Kardamom und Salz gut miteinander vermischen, um Klümpchen zu vermeiden! Dann rasch mit den Fingerspitzen die Butter in das Mehl reiben, bis ihr kleine erbsengroße Klümpchen habt. Das geht schnell! Nun die kalte Sahne dazugießen und leicht mit den Fingern einarbeiten, bis sich ein klebriger Teig bildet. Es wird Restmehl in der Schüssel sein! Gebt Teig mit losem Mehl auf die Arbeitsfläche und klopft den Teig leicht zu einem länglichen Quadrat. Dann gebt ihr auf 2/3 der Fläche zerstückelte Himbeeren und rollt alles wie eine Roulade auf. Schneidet die Teigwurst nun in 4 Quadrate und diese dann zu 8 Dreiecken!
Idealerweise wandern die backfertigen Scones dann nochmal für 5 Minuten ins Gefrierfach! Kühlschrank oder Balkon tuts auch!
Für schöne Bräune pinselt ihr eure Scones vor dem Backen mit einem verquirlten Ei oder etwas Sahne ein!
Nun ab in den Ofen bei 180 Grad für 15 - 20  Minuten!

Nun abkühlen lassen und schon mal die Glasur machen! Dazu braucht ihr

2 Tl Rosenwasser
100 g Puderzucker
ca 4 aufgetaute TK Himbeeren für Farbe

Damit bestreicht ihr eure Scones! Dazu einfach alles miteinander verrühren und dann dekorativ über die fertigen Scones drizzeln!
Nun könnt ihr das Romatik-Frühstück schon einläuten! Dieser rosa Backtraum schmeckt übrigens besonders gut im Bett mit einem Glas Sekt!


Ich wünsche euch einen super romantischen, harmonischen Valentingstag!



Sonntag, 9. Februar 2014

Portwein -Pflaumen & Feigen Tartelettes mit Walnuss Kardamom Frangipan

Die Prüfungen sind vorbei !!!
Das ist für die meisten Studenten der Startschuss für ein 24 stündiges Alkoholbad !
Und da ich selber auch bei Semesterende eher der Genuss-  als der Kampftrinker bin, lasse ich nun wenigstens meinen Kucheningredienzen diese typisch studentische Semesterabschluss - Behandlung angedeien. Also nicht nur meine Nachbars-WG, sondern auch mein Restvorrat an Trockenfrüchten, mariniert schon seit ca 24 Stunden in reichlich Rotwein!
Heute Morgen wars dann soweit! Der Alkohol war sowohl auf der Party, als auch auf der Backfront restlos absorbiert worden! Während meine Nachbarn jetzt in Pyjama zum Getränkemarkt stiefeln, ist für mich also der Startschuss zum Backen gefallen!
Und das Ergebnis:
Eine konfitürenhafte, vollmundige Rotwein-Plaumen-Feigenfüllung trifft auf eine orientalisch - nussige Walnuss-Frangipan - und all das verpackt in einem knusprigen Shortcrust Törtchen!! Hach - wäre dieses Törtchen eine Frau, dann wohl eine vollbusig-kurvige, schwarzgelockte im roten Samtkleid ! Und so ein bisschen Weihnachtserinnerungen kommen bei diesen Nuss und Weinaromen auch wieder hoch...

Kann ich euch damit zum Nachbacken begeistern? Ich verrat euch auch mein never-fail Mürbteig Rezept!



Portwein Pflaumen Tartelette mit Walnuss Kardamom Frangipan


Portwein Pflaumen Tartelettes mit Walnuss Kardamom Frangipan

Hier gibts die Zutaten für 8 Tartelettes oder eine große Springform

1/2 Packung getrocknete Feigen
1/2 Packung Softplaumen
1/8 l Rotwein
1/4 l Portwein

Die werden grob zerkleinert und dann in einer Schüssel mit Wein und Portwein mariniert! Die Früchte sollen richtig vollgesaugt werden - also ruhig bei Bedarf nachschenken. Mindestens über Nacht durchziehen lassen!

Für den perfekten Mürbteig

1 Ei
125 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Mehl
125 g Butter in Würfeln
Vanille oder Mandelextrakt

Zucker, Salz, Ei und Extrakt in einer Schüssel mit einen Schneebesen verrühren, bis der Zucker sich auflöst!
Da siebt ihr euer Mehl rein und rührt es mit einem Holzlöffel ein, bis ihr eine sandige Masse habt! Immer schön den Randbelag runterkratzen, damit es keine Mehlklümpchen gibt! Nun kommt die Butter in Stücken mit dazu und wird entweder mit einem Messer oder auf niedrigster Mixerstufe eingearbeitet. Nur nicht zu lange!! Kurz (!!!) durchkneten und dabei zwischen 2 Lagen Folie zu einem Fladen formen! Der wandert dann in den Kühlschrank und sollte da auch mindestens 30 Minuten chillen dürfen, bevor ihr ihn weiterverarbeitet!


Dann ausrollen und in die gefetteten Förmchen geben! Einstechen und 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad blind backen! Dann schön auskühlen lassen!


Für die Frangipan

175 g Butter
175 g Zucker
175 g Walnüsse , fein gemahlen
4 Eier
1,5 Tl Kardamom

Butter, Kardamom und Zucker cremig schlagen und dann langsam die Eier, Stück für Stück hinzufügen! Nun die gemahlenen Nüsse dazugeben!

Sind eure Früchtchen schon so richtig vollgesaugt? Dann püriert sie nun zu einer dicklichen Paste und streicht sie dick auf die Böden eurer Förmchen! Nur nichts verschwenden! Darauf kommt dann die Frangipan-Masse! Und ab in den Ofen für ca 20 Minuten! Wenn sich eine goldene Kruste bildet, sind sie fertig!




Einfach köstlich mit Creme Fraiche, Sahne oder leicht angewärmt mit Vanilleeis!


Donnerstag, 6. Februar 2014

Cashew & Pork Curry in Ananas Kardamom Sauce


Ich bin im Prüfungsstress! Uahhhh....und da gibts nichts Wichtigeres als eine gute Grundlage für all den schwer verdaulichen Geschichtskram, den ich gerade in mich hineinstopfe! Also ich brauch jetzt erst mal eine Pause von säkularen Gegensätzen zwischen Habsburgern und Wittelsbachern! 
Jaja, die vertrugen sich leider gar nicht gut!  Ananas und Kardamom dagegen könnten nicht besser miteinander harmonieren! Das ist einfach ein super Team und passt besonders gut zu zartem Schweinefleisch ! Ja, genau danach war mir heute nach meiner kräftezehrenden Lernsession!! 
 Und brain food -technisch hatte ich auch noch die Cashews am Start! Die passten dazu ganz hervorragend! 

Also noch mal zum Mitschreiben: Saftige Schweinefleisch Stücke baden hier in einer cremigen, mit Honig verfeinerten Ananas Kardamomsauce! 
Und  diese würzig knackigen Honig-Chili Cashews geben dem Ganzen den letzten Kick! 
Und gut für die Nerven sind Nüsse noch dazu! Also mir hat dieser Teller heute den Tag gerettet! 


Cashew Pork Curry in Ananas Kardamom Sauce


Ihr braucht dazu für 2 große Portionen
500g Schweinegulasch
1 Zwiebel
1/2 Ananas (frisch) oder 1 Dose 
2 Möhren 
1 Bund Frühlingszwiebel
2 Zehen Knoblauch
1/2 Packung mit Chili und Honig -geröstete Cashewkerne (hab ich bei Norma gefunden)
3 EL Honig 
2 Tl Salz
2 Tl Pfeffer
2 Tl Kardamom
1 Tl Koriander
1 Becher Saure Sahne
1 kleine Tasse Hühnerbrühe




Cashew & Pork Curry mit Ananas Kardamom Sauce



Die Schweinefleischstücke lasst ihr über Nacht in etwas Ananassaft zusammen mit den Gewürzen, einer Zehe Knoblauch (gepresst) und dem Honig marinieren. Nun bratet ihr sie zusammen mit der Marinade an! Gebt die Fleischstücke dann mit der entstandenen Soße in eine Schüssel. Nun röstet ihr Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl an und gebt dann die klein geschnittenen Möhren dazu. Wenn die Möhren weich sind, kommen die gewürfelte Ananas  und das Fleisch hinzu. Nun gießt alles mit etwas Brühe auf! Lasst alles nun auf kleiner Flamme vor sich hinkochen, bis das Fleisch zart ist! Jetzt kommen Frühlingszwiebel und Nüsse dazu!  Kurz vorm Servieren gebt ihr die Saure Sahne zu eurem Curry und streut beim Anrichten noch einmal ein paar Nüsse auf jede Portion!

Wir haben dazu Chili Reis gegessen! Köstlich!

Sonntag, 2. Februar 2014

Jamaikanischer Honig Tamarinden Kuchen mit Mango Limettenquark

Heute habe ich ein ganz besonderes Kuchen Rezept aus der jamaikanischen Küche für euch!
 Seit meinem Jamaikatrip vom letzten Jahr bin ich ja ein großer Fan dortigen Kochkultur, die es versteht, auf müheloseste Art traditionell britische Gerichte mit Aromen der afrikanischen und indischen Küche zu verbinden! Jamaikanisches Essen macht einfach Spaß und schmeckt so, wie das Leben sein sollte! Mal süß, mal bitter, mal erstaunlich zart - und dann gibts plötzlich doch immer irgendwas zum durchbeißen! Und das alles meistens auf ein einziges Teller verpackt!
Seitdem koche ich zuhause ganze gerne auch mal jamaikanische Gerichte !
Und bin vor allem ein Riesenfan der Kochbücher des jamaikanischen Kochs und Reggaemusikers Levi Roots geworden!

Als ich gestern erstmals mein brandneues Exemplar seines kürzlich erschienenen Kochbuchs "Sweet"durchgeblättert habe, da blieben meine Augen sofort an einem Honig Tamarinden Kuchenrezept hängen!
Ich liebe es ja, mit Tamarinden zu würzen! Die sind einfach einzigartig im Geschmack!

Solltet ihr noch nie damit gekocht haben, dann seht das jetzt als Motivation!
Tamarinden sind die Hülsen des Tamarindenbaums und finden Verwendung  in der karibischen, indischen, mexikanischen und afrikanischen Küche.
Wie kann ich euch den Geschmack nur beschreiben...hmm :
Stellt euch vor ihr nehmt eine Dattel in den Mund und zerkaut sie mit einem Schluck Zitronensaft! Genauso schmeckt meiner Meinung nach die Tamarinde! Erfrischend sauer und doch auch irgendwie klebrig süß!


 Bis jetzt habe ich die säuerliche Paste aber eher zum Würzen von Curries, Stir Fries und Marinaden genutzt - aber im Kuchenteig??? Das klang zu interessant um es unversucht zu lassen! Und schon trabten meine Gedanken weiter: Wenn ich das Ganze füllen würde mit dieser tollen Mango, die gerade heute den perfekten Reifegrad erreicht hat...und dazu vielleicht eine leichte Limettenquarkcreme???
Jetzt gabs kein Halten mehr! Der Kuchen musste SOFORT gebacken werden !
Und das Ergebnis: Bombastisch!!! Der Geschmack der Tamarinde kommt super durch und die Säure wird abgemildert durch reichlich Honig und Rohrzucker, der dem Ganzen noch eine leicht karamellige Note gibt!
Aber trotzdem ist da noch eine frische und leichte zitrusähnliche Säure in dem herrlich saftigen Teig! Dazu diese leichte Kardamom -Zimtnote!
Hach, das kann man nicht beschreiben - das muss man einfach selber schmecken!

Honey Tamarind Cake Mango Cream Cheese FrostingHonig Tamarinden Kuchen mit Mango und Firschkäse-Frosting

Jamaikanischer Tamarinden Kuchen mit Mango



Das, ihr Lieben, MÜSST ihr probieren!

Die Zubereitung ist auch supereinfach!

Ihr braucht dazu:

Für den Teig:

100g Butter
100g Rohrzucker
100g Honig
175g Mehl
1 Tl Backpulver
große Prise Salz
1,5 Tl Kardamom
2 El Tamarindenpaste
0,5 Tl Muskatnuss
1,5 Tl Ingwer
1 gestr. Tl Zimt
2 Eier, leicht veruirlt

Für die Mango-Limettenfüllung
1 reife Mango, in Würfelchen
500 g Sahnequark
3-4 El Zucker (je nachdem wie süß ihr euren Quark wollt)
Limetteabrieb und Saft einer Limette





Zunächst mal den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Kastenform einfetten!
Zucker, Butter, Honig und Gewürze schmelzt ihr jetzt bei geringer Hitze in einem kleinen Topf. Lasst die Masse dann etwas kühlen.Währenddessen siebt ihr Mehl und Backpulver in eine Schüssel. Dazu gießt ihr die abgekühlte Butter -Honigmasse und vermixt alles. Gebt jetzt auch die Tamarindenpaste und die Eier dazu. Ist der Teig gut vermengt, gießt ihr ihn in die Form und backt den Kuchen ca 40 Minuten. Stäbchentest nicht vergessen!
Nun lasst ihr den Kuchen etwas auskühlen! Dann stürzen und quer durchschneiden!

Für die Füllung vermengt ihr Mango-Würfel mit Quark, Zucker, Limettensaft und Abrieb und verstreicht eine Hälfte des Frostings zwischen den 2 Kuchenhälften. Der Rest kommt als Frosting obendrauf! Noch mit ein paar Spritzern Honig verziert! Und dann müsst ihr nur noch genießen!

Also ich bin hin und weg! Was meinst ihr? Ich freu mich über baldiges Feedback von euch!


Samstag, 1. Februar 2014

Guaven Mousse Torte - Tropenschmelz pur!

Sooooo....es gibt wieder mal eine Geburtstagstorte zu kreieren!
Und da das liebe Geburtstagskind recht latinophil unterwegs ist und auch sonst immer recht lecker, locker beieinander, dachte ich dieses Mal an etwas moussig-leichtes mit Guave!
Ich liebe dieses süße - säuerliche Aroma, das ein bisschen an Erdbeere und Banane erinnert! Vor allem aber verbinde ich die Guave mit Südamerika, wo sie für viele Desserts verwendet wird ! Vor allem für des Latinos liebste Marmeladensorte: Guayaba :-)
Die wird dort vor allem zu Käse gereicht! Ach, da kommt die Sehnsucht auf!






Für den Boden
125 g Butter
75 g Butter
1 Pck Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
3 El Milch
1 Prise Salz
1 Röhrchen Vanillearoma


Für die Guavenfüllung:

700 ml Guavensaft
2 Päckchen Puddingpulver Sahne oder Vanillegeschmack
2 El Zitronensaft
3 El Zucker ( der Saft ist schon alleine sehr süß)

Für die Joghurtmousse

500 g Joghurt , Vollfett
Mark einer Vanilleschote
1 Becher Sahne
3 Eiweiß, steif
etwas Zitronen oder Limettensaft
1,5 Päckchen Gelatine ( ca 8 Blatt)

Zunächst eine Form (26cm) einfetten und Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Butter und Zucker mit dem Salz und der Vanille cremig schlagen. Dann langsam ein Ei nach dem nächsten zugeben und nach jedem Ei etwas Mehl zugeben, damit die Masse nicht gerinnt. Jedes Ei ca 30 Sekunden auf höchster Stufe untermixen.
Nun siebt ihr Mehl und Backpulver über die Mischung und gebt zwischendruch die Milch hinzu.
Den Boden backt ihr bei 180 Grad für ca 20 Minten! Danach auskühlen lassen und mit einer Gabel mehrfach einstechen! Gebt jetzt ein paar Löffel Guavensaft auf den Boden, damit er schön saftig bleibt! Nun legt ihr einen Tortenring um den Boden.

Aus dem Guavensaft kocht ihr mit den übrigen Füllungszutaten die Guavenfüllung nach Packungsanweisung! Natürlich mit Saft statt der Milch! Diese Creme gießt ihr dann auf euren fertigen Boden

Nun wirds Zeit unsre Gelatine einzuweichen! Währenddessen mischen wir Joghurt mit Zitronensaft, Vanillemark und Zucker! Sahne mit 1 Päckchen Vanillezucker und Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. Nun die Gelatine in einem Topf bei kleiner Hitze auflösen und erst ca 4 El der Joghurtmasse unterrühren, bevor ihr die Gelatine unter den Rest der Joghurtmasse hebt. Jetzt wird auch die steife Sahne und das Eiweiß unter diese Mischung gehoben. Die Mousse geben wir jetzt auf die Guavenfüllung! Und das wars dann auch schon! Die Torte stellt ihr am besten über Nacht kühl - dann ist sie so richtig schnittfest.

Uns hat sie super geschmeckt! Fruchtig, leicht und figurschonend! Genau das richtige für eine Mädelsrunde!